BMW X3 M COMPETITION

Alles zu euren Erfahrungen bei Sixt
MarioMal
Beiträge: 77
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 03:06

BMW X3 M COMPETITION

Beitrag von MarioMal »

Hallo lieben Forengemeinde,

ich wollte Euch einen kurzen Bericht über meine LWAR Wochenendmiete bei :sixtschild: am Flughafen BER Berlin Schönefeld abgeben.

Wie immer habe ich wenige Monate vorher, Postpaid meine LWAR Buchung mit Wunsch nach einem BMW 540d/i Touring abgegeben, da mir der Wagen in der Vergangenheit immer sehr viel Spaß und Freude bereitet hat. Einen Tag vorher ging zudem eine E-Mail an die Station mit der Frage, ob man mir diesen Wagen organisieren kann. Und wie die letzten Male zuvor, seit dem Umzug zum BER gibt es seitens der Station keine Antworten mehr. Ob die Mails überhaupt noch gelesen werden... ich weiß es nicht.

Am Tag der Anmietung war zumindest nichts geblockt, auch 30 Minuten vorher kein Auto in der App zu sehen. Also bin ich vorher ins Parkhaus gegangen um mal einen Blick auf die verfügbaren Fahrzeuge zu werfen. Und siehe da, volle Hütte! Gefühlt waren es 4-5 530er/540er Tourings auf Winterreifen, ein paar 3er u.a. mit M davor und sonstige (für mich uninteressante) Wagen wie Mercedes und Audi Coupe's. Da dachte ich naja, kann ja nichts schief gehen, ist jetzt nur die Qual der Wahl beim Aussehen und ob Winterreifen oder Sommerreifen :mrgreen: Also ab zum Schalter und 15 Minuten Schlange stehen. Als ich dann endlich dran war hieß es nach einem kurzen Check, BMW 5er wären nicht verfügbar, auch keine Audis oder andere Fahrzeuge meiner Kategorie. Die volle Hütte wären wohl alles private Autos der Verkäufer und generell wäre die Situation momentan sehr schlecht, die Fahrzeuge bleiben länger in der Flotte usw. Ich hatte natürlich keine Lust auf irgendwelche Diskussionen, auch wenn ich das ganze absolut nicht verstanden habe. Für mich wäre wohl ein Audi Q7 vorgesehen, alternativ würde man mir den BMW X3 M Competition anbieten und hat mir diesen auch schmackhaft gemacht. Den Q7 wollte ich auch bestimmten Gründen nicht haben, eigentlich gar kein SUV. Naja, da man mir preislich sehr entgegengekommen ist, die Zeit langsam knapp wurde und ich nun starten wollte, habe ich für gut 70 Euro mehr den X3er genommen. Die Mieten sind zurzeit eh schon recht hoch und eigentlich wollte ich nicht noch draufzahlen.

Bild

Bild

Der BMW X3 M Competition hatte ca. 21.000 km runter, diverse Vorschäden u.a. zwei Beulen und rundum zerschrammte Felgen :? Ansonsten war der Wagen in einem sauberen und gepflegten Zustand. Ich bin kein Profi was die Ausstattung betrifft, bin aber der Meinung die war voll bis oben hin. Hier mal eine kurze Übersicht:

BMW X3 M Competition in Schwarz
- Erstzulassung November 2021
- 510 PS
- 0-100 km/h in 3,8s
- Verbrauch 12-14l auf 100 km
- Winterreifen -> 240 km/h
- BLP 107.690 EUR
- Abstandsregeltempomat mit Verkehrszeichenerkennung usw.
- Harman/Kardon Boxen
- Sound/Fahrmodi über Schaltwippen umschaltbar
- Lenkradheizung
- elektr. verstellbare Sportsitze mit LED beleuchteten M Kopfstützen
- LED Scheinwerfer
- Head-Up-Display
- Auspuffsound separat änderbar

Ich wüsste jetzt nicht, was dem Wagen noch gefehlt hätte!

Bild

Was ich aber sagen kann, der Wagen ist ein absoluter Traum! Das Platzangebot im Kofferraum und die Beinfreiheit sind einfach Klasse. Wir haben 4 Gepäckstücke + Rollstuhl ohne Probleme in den Kofferraum bekommen. Von der Beinfreiheit her würde ich sogar behaupten, dass man hier mehr Freiheit als im 5er Touring hat.

Bild

Was das Fahrgefühl und Leistung angeht... Ich habe bisher nichts vergleichbares gefahren! Der X3 hält sich für einen Ferrari, sobald man die Bremse lockert will er nach vorn springen! Da muss man beim Parken/Rangieren ziemlich aufpassen, der Wagen ist echt aggressiv. Das merkt man spätestens auf der Autobahn, denn hier zieht der X3 voll durch, egal ob von 0 auf 100 in 3,8 Sekunden oder von 140 auf 200, die Leistung ist brachial! Und das ganze mit über 2 Tonnen Gewicht und einem 3 Liter 6-Zylinder.

Bild

Jetzt aber leider zum negativen

Verbrauch

Über 2 Tonnen Gewicht und 510 PS... Spaß kostet leider auch viel Geld! Und das mussten wir trotz normaler Fahrweise nach 380 km erschreckend feststellen. Fast der gesamte 65 Liter Tank war leer, wir hatten nur noch für ca. 120 km Reserve. Und das bei durchschnittlich 140 km/h Reisegeschwindigkeit. Bei den aktuellen Spritpreisen tut das schon ziemlich weh, denn insgesamt hatten wir für 953 km sage und schreibe -> 200 Euro Spritkosten bezahlt. :shock:

Fahrgefühl

Hinzu kommt, dass die Winterreifen wieder mal für eine schwammige Fahrweise sorgten. Klar, wissen wir ja inzwischen alle und beim X3 war es nicht so gravierend wie bei kleineren Wagen. Beim Beschleunigen jedoch merkt man ganz deutlich, dass es nicht optimal ist. Das passt einfach nicht zur Leistung, der Wagen liegt nicht stabil auf der Straße. Zudem merkt man jede Windböe, im Lenkverhalten wie auch bei der Lautstärke. Ich bin nie einen SUV gefahren, daher kann ich das nur mit dem 5er Touring vergleichen, der deutlich ruhiger war. Vielleicht ist das auch völlig normal für einen SUV.

Bild

Technik

Der Abstandsregeltempomat mit Verkehrszeichenerkennung hat mich total abgenervt, denn es wurden mal wieder Verkehrszeichen erkennt die nicht da waren. Das führte dann zu abrupten Bremsmanövern oder starke Beschleunigungen. Das Problem hat man bei jedem 3. Mietwagen irgendwie, ich weiß nicht woran das liegt. Da ich den Dingern eh nie blind vertraue konnte ich immer schnell gegensteuern. Schön ist das aber definitiv nicht, schon gar nicht bei der PS Zahl. Des Weiteren dreht der Wagen mit Tempomat den Motor übertrieben hoch und ist trotzdem nicht schneller, ganz komisch.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Sonstiges

Zuletzt war der Sound von dem 510 PS starken 6-Zylinder ganz okay. Wenn man den Sportmodus drin hat und zusätzlich den Auspuff sportlich zuschaltet hört man schon einen kernigen Motor mit blubbersound. Ganz ehrlich, vom Hocker gerissen hat mich das jetzt nicht. Ja, es war ganz cool mal ein dezentes furzen und blubbern zu hören, man musste aber schon sehr genau hinhören. Für mich nicht das ausschlaggebende am X3 M.

Bild

Fazit

Der BMW X3 M Competition ist wirklich ein großräumiger "Ferrari" unter den SUV's mit extremen Spaßfaktor! Wer für ein paar Tage mal so richtig einen drauf machen möchte, wird mit dem Wagen echt glücklich sein. Der X3 zaubert einem das lächeln ins Gesicht! :mrgreen: Man kann sich aber auch auf einem Parkplatz hinstellen und sich über die Blicke der anderen amüsieren. Meine Freundin wurde desöfteren angegrinst oder hat einen Daumen nach oben bekommen, als Sie alleine zum Einkaufen fuhr. :lol: Sobald man den Zündschlüssel umdreht, drehen sich auch die Leute um. Aufmerksamkeit ist einem sicher! Man muss sicher aber im klaren sein, dass der Wagen eben auch seinen Preis hat. Für längere Strecken halte ich den X3 für untauglich. Man kann förmlich sehen, wie die Geldscheine hinten ausgespuckt werden. Den meisten, die sich so ein Fahrzeug mieten wird das wohl egal sein, daher soll das keine Kritik sein. Der Wagen ist halt ein Sportwagen und keine sparsame Reisekutsche.

Im allgemeinen war ich jedoch unzufrieden mit der Anmietung. Es ist nicht nachvollziehbar, dass man Monate vorher für über 300 Euro eine Kategorie bucht, die trotz vollem Parkhaus nicht bedient werden kann. Wir mussten für unsere Wochenendfahrt zur Ostsee schon sehr knapp kalkulieren, weil nunmal alles teurer geworden ist. Der X3 hat da nochmal ordentlich draufgehauen, was uns ziemlich geärgert hat. Ich möchte den Wagen keinesfalls kritisieren, aber er passt einfach nicht in unsere Planung. Für mich ist das ein reines Spaßfahrzeug, den ich auch nur dafür mieten würde. Ich hätte den Wagen sehr gerne sportlich bewegt, aber die Spritkosten und der Verbrauch versauten mir dann doch den Spaß, deshalb habe ich es einfach gelassen. Das wir den Wagen für 70 Euro mehr erhalten haben, macht die Sache nicht besser. Auch nicht mit dem Wissen, dass der sonst bis zu 300 Euro am Tag kostet. Auffällig war auch, dass bei der Rückgabe hinter uns weitere drei X3 Competition standen. Scheint so, als hätte man die Fahrzeuge absichtlich rausgehauen um sie kurz vor der ausflottung nochmal zu vermieten. Vermutlich stehen sie sonst nur rum bei den Preisen.

-> Wer Spaß will, holt Euch das Teil!!! Wer allerdings nur mal eine längere Strecke fürn Wochenende ans Wasser will und sich sowieso schon über die Spritpreise aufregt -> lasst es sein!

Bild

Bild

Bild

Bild
opc01
Beiträge: 710
Registriert: Mo 14. Jun 2021, 11:02

Beitrag von opc01 »

Nabend ✌🏻

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die Fotos ;)
Wirklich ein sehr schickes Fahrzeug wie ich finde und würde ich auch mal nehmen, allerdings nur wenn es nicht um Kilometer fressen auf der Autobahn geht :lol:

Mit dem Verbrauch kann ich nach meiner m240i etwas mitfühlen da man relativ schnell in den Bereich kommt wo die v6 Motoren ne Menge verbrauchen. :?
Benutzeravatar
SrKugelschreiber
Beiträge: 622
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 15:15
Wohnort: Hannover

Beitrag von SrKugelschreiber »

Schick schick! Danke für den Bericht.
70€ mehr klingt aber verdammt Fair. Hätte ich so auch mitgenommen.

Was mich jetzt brennend interessieren würde: sind die 255er Winterreifen nicht etwas überfordert mit dem S58-Motor? 😅
Klar der xDrive mag denen etwas entgegen kommen, aber der M4 hat die PS4s teilweise schon ziemlich überfallen und die (285er) Pirelli-WR waren komplett out-of-order unterhalber von 60/70 km/h...
Irgendwie schade dass Sixt selbst bei den Sport & Luxury teilweise keine passende Bereifung hat :/
„Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe!“
Instagram: @srKugelschreiber
MarioMal
Beiträge: 77
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 03:06

Beitrag von MarioMal »

SrKugelschreiber hat geschrieben: So 10. Jul 2022, 18:54 Schick schick! Danke für den Bericht.
70€ mehr klingt aber verdammt Fair. Hätte ich so auch mitgenommen.

Was mich jetzt brennend interessieren würde: sind die 255er Winterreifen nicht etwas überfordert mit dem S58-Motor? 😅
Klar der xDrive mag denen etwas entgegen kommen, aber der M4 hat die PS4s teilweise schon ziemlich überfallen und die (285er) Pirelli-WR waren komplett out-of-order unterhalber von 60/70 km/h...
Irgendwie schade dass Sixt selbst bei den Sport & Luxury teilweise keine passende Bereifung hat :/
Absolut, die 70 Euro sind mehr als Fair wenn man bedenkt, das der Wagen so um die 200-300 Euro am Tag kostet. Normalerweise ist das ein absoluter Glückstreffer und jeder hätte Ihn genommen. Deswegen soll das keine Kritik am Auto sein. Es ist nur für uns einfach doof gelaufen, da wir für so eine Ostseefahrt nicht unmengen an Geld ausgeben wollten, aber auf einem großräumigen Mietwagen angewiesen sind. Für eine Spaßmiete ist das was ganz anderes, da plant man solche Kosten natürlich ein. Es mietet ja auch niemand einen Porsche und regt sich dann über den Verbrauch auf.Ich hab mich riesig gefreut und finde den Wagen absolut Hammer! Ich hätte Ihn mir aber in einer anderen Situation gewünscht, denn so hat mir das begrenzt vorhandene Budget den Spaß verdorben.

Ja, definitiv waren die Reifen nicht geeignet. Ich hatte ja geschrieben, dass der Wagen sehr instabil fuhr. Wenn man mal doch etwas kräftiger beschleunigt hat, ist der Wagen ausgebrochen. Man musste schon ordentlich gegenlenken. Allgemein fand ich auch höhere Geschwindigkeiten eher unangenehm.

@opc01 Genau so sieht's aus. Ich würde den sofort wieder mieten, dann aber rein zum Vergnügen und dann kann man auch mal ein bisschen mehr an Leistung nutzen.
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 5141
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert »

Moin,

erst mal danke für den schönen Bericht. Auch wenn es jetzt vielleicht nicht geplant war mit Mehrkosten vom Hof zu fahren, hat es sich mit dem Auto denke ich definitiv auch gelohnt. Leider nur immer das Thema mit Winterreifen, aber das wird man beim Mietwagen nicht mehr lösen, damit muss man sich wohl leider abfinden.
It's time to burn some Diesel
opc01
Beiträge: 710
Registriert: Mo 14. Jun 2021, 11:02

Beitrag von opc01 »

Mit den Reifen ist echt nen leidiges Thema vor allem bei den Preisen die für die Modelle aufgerufen werden :| .
Ist ja aber mit den Winterreifen nicht bei allen m Modellen ein Problem gibt ja zum Glück noch vereinzelte welche auf Sommerreifen und beispielsweise waren zur meiner Verwirrung auf dem m240i von mir keine Winterreifen o. Sommerreifen verbaut sondern allseason von Goodyear mit sogar Freigabe bis 270 welche von den Geräuschen während der Fahrt sowie vom Fahrverhalten eigentlich ganz gut waren.
MarioMal
Beiträge: 77
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 03:06

Beitrag von MarioMal »

Das Thema Winterreifen regt mich inzwischen schon gar nicht mehr so auf. Ich bin ein relativ ruhiger Fahrer, der jetzt nicht dauerhaft die linke Spur besetzt. Da spielst mit Winterreifen bei den Temperaturen echt mit dem Leben. Wenn man sich zudem noch die zerschrammten Felgen anguckt, will man eh nicht dauerhaft hohe Geschwindigkeiten fahren. Wer weiß, wie der Reifen schon gelitten hat. Mir ist auch ein Rätsel wie man das schafft, dass Auto parkt sich quasi von selbst ein und hat rundum Kameras :roll:

Gelohnt hat es sich auf jedenfall keine Frage, ich hätte aber auch drauf verzichten können. Da hat jeder halt seine eigene Meinung.
Benutzeravatar
Thermoking
Beiträge: 761
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 08:26

Beitrag von Thermoking »

Danke für den schönen Bericht!
Die Problematik mit den Reifen sehe ich durchaus auch und habe da bei Mietwagen schon manchmal etwas Muffensausen, ob auch bei höheren Geschwindigkeiten der Reifen hält und einem nicht um die Ohren fliegt. Ich schau tatsächlich daher beim Losfahren immer genau die Reifenflanken an. Wenn da schon größere Beschädigungen sind, dann würde ich keine Höchstgeschwindigkeit mehr fahren. Ansonsten mache ich quasi immer eine Art "Hochtastfahrt" :mrgreen:
Wenn ich es aber nicht eilig habe, dann bretter ich mit dem Mietwagen auch nicht das maximale Tempo.
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 5295
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 »

Reifen, welche offensichtlich stark beschädigt sind, werden von mir gar nicht erst angenommen. Egal, was es für ein Fahrzeug ist. Da spielt es bei mir auch keinen Grund ob das jetzt nen Hochleistungsfahrzeug aka BMW M oder ein Fiat Panda ist. Defekte Reifen sind ein Sicherheitsrisiko und gehören von einer Autovermietung schlicht sofort ausgetauscht.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)
MarioMal
Beiträge: 77
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 03:06

Beitrag von MarioMal »

Reifen werden bei mir vor Abfahrt immer gründlich gecheckt, da mir die Gefahr natürlich bewusst ist. Problem ist aber, dass man Bordsteinrempler nicht immer am Reifen erkennt. Der Reifen kann außen völlig intakt sein, innen aber Schäden aufweisen. Da steckt man nicht drin, daher sollte man generell vorsichtig sein.

Leider stehen am BER die Mietwagen im Parkhaus, du hast dort kaum eine Möglichkeit das Fahrzeug ausgibig zu begutachten. Wir machen das außerhalb immer an der Tankstelle, dazu gehört auch der Blick unter der Haube.
Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“