Schaden bei Enterprise

Antworten
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 5344
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Schaden bei Enterprise

Beitrag von Robert »

Hallo zusammen,

ich hatte vor einer Woche auch wieder eine "tolle" Erfahrung mit Enterprise.
Für eine OW-Miete habe ich am Frankfurter Flughafen einen Mietwagen abgeholt, um diesen bereits am nächsten Morgen am Flughafen Stuttgart abzugeben.
Es ging schon an der Abholstation los. Da fragte man mich ganz nett, ob ich denn was Schickes haben möchte. Selbstverständlich habe ich das bejaht. Daraufhin kam der Herr mit vier Schlüsseln zurück und bot mir vier kostenfplichtige Upgrades an. Da frage ich mich ja schon mal: was soll das? (gerade wo ich alle 1-2 Wochen bei Enterprise beruflich aktuell miete).

Schließlich habe ich mich dann für einenen VW T-Cross entschieden, der scheinbar ein kostenloses Upgrade war.
Insgesamt bin ich nur etwas über 200km mit dem Fahrzeug gefahren und war ganz ok, wobei der T-Cross mir schon zu wuchtig und SUV mäßig beim Fahren ist.

Bei der Abholung am FRA habe ich unter anderem dieses Bild hier gemacht:
IMG_4735.jpg
IMG_4735.jpg (69.29 KiB) 2167 mal betrachtet


Bei der Fahrzeugrückgabe am STR nächsten Morgen hat der Checker dann folgende Markierungen als Beschädigung festgehalten:

IMG_4778.jpg
IMG_4778.jpg (116.61 KiB) 2167 mal betrachtet
IMG_4779.jpg
IMG_4779.jpg (107.72 KiB) 2166 mal betrachtet

Interessant ist, dass man die Delle im Auto so gut wie gar nicht sieht, sondern nur, wenn man von der rechten Seite bei einem bestimmten Lichteinfall fotografiert. Der Checker sagte mir bei der Rückgabe, dass er das selbst auch nicht gesehen hätte, wenn er erhlich ist.

Ich finde es schon eine ziemlich krasse Unverschämtheit, wie bei Enterprise da drauf geschaut wird bei der Rückgabe. Ich habe dann am Nachmittag noch einen Anruf von der Station erhalten, mit der Nachfrage, ob ich mir den erklären könnte, wie diese zwei großen Beschädigungen da entstanden sind?
Ich muss ja zugeben, dass ich am Telefon etwas ungehalten war, nachdem man solche zwei quasi nicht sichtbaren Dellen als große Beschädigungen tituliert. Man wollte von mir ja auch unbedingt Bilder haben, welche ich am FRA angefertigt habe. Ich habe bereits am Telefon ja mitgeteilt, dass man auf meinen Bildern nichts sieht, weil ich offensichtlich nicht im richtigen Winkel das Fahrzeug fotografiert habe.

Am nächsten Tag habe ich dann von der Station am Stuttgart Flughafen eine E-Mail erhalten, dass der Schaden viel zu klein sei und man das nicht weiterverfolgt. Dennoch frage ich mich ja, wieso man mit so einem Quatsch den Kunden überhaupt nerven muss?!

Interessant war auch die Aussage in der E-Mail, dass Enterprise ja sehr kulant ist, aber die anderen Autovermieter das so wünschen, dass der Dienstleister am STR genau hinsieht. Interessanterweise habe ich aber immer nur an der Station in STR mit Enterprise bisher Schadensdiskussionen gehabt. Mich erschleicht hier eher das Gefühl, dass man bei Enterprise eher wünscht, dass man genauer hin sieht.
It's time to burn some Diesel
Benutzeravatar
Thermoking
Beiträge: 817
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 08:26

Beitrag von Thermoking »

Ach krass, also man sieht da ja wirklich gar nichts und maximal echt nur, wenn man von der Seite drauf schaut. Ich meine was soll das..ich kann mich als Kunde zukünftig auch unter das Fahrzeug legen oder mir 1 Std Zeit nehmen für die Fahrzeugübernahme und dann jeden Schaden nach protokollieren lassen. Dann wird man bei Enterprise aber auch nicht mehr glücklich, wenn das jeder Kunde dann so macht.
Benutzeravatar
Airflow
Beiträge: 1017
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 22:11
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Airflow »

Bin erst jetzt auf den Thread gestoßen. Finde die Perspektive ja durchaus interessant, wie da auch immer neue Wege gefunden werden, um drauf zu schauen. Hätte so jetzt auch nicht geguckt. Das Problem ist halt wirklich, wenn du da nicht entsprechend versichert bist, haste verloren.
:sixtschild: - what else?
Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“