Steinschlag Enterprise Mietwagen Forderung

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1726
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Steinschlag Enterprise Mietwagen Forderung

Beitrag von 12ender »

Ihr habt ja alle recht mit euren Aussagen. Fakt ist, dass Enterprise das jetz einfach versucht wider besseren Wissens. Ist eigentlich absolut unseriös deren Ansatz. was ich halt meine ist, dass man sich mit denen nicht unendlich abstrampeln sollte. Dafür hat man ne Versicherung. Gut telefonieren kann man und denen sagen, dass das Verhalten gegen jeden Rechtssprechung und damit Gesetz ist.
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Benutzeravatar
Heating
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 16:37

Beitrag von Heating »

Wir hatten doch auch mal hier im Forum einen Fall, wie Enterprise mit vermeintlichen Unfallschäden Forderungen entwickelt. Rechnungsstellung aufgrund von einem unseriösen Gutachter, richtig?

Bei Enterprise scheint da schon etwas System dahinter zu sein, wo man versucht Mieter über den Tisch zu ziehen. Ich würde denen keinen Cent bezahlen, weil man für Steinschläge in der Windschutzscheibe schlicht nicht zahlungspflichtig ist.
Gebe bevorzugt mit allen BMW Modellen Gas, verachte aber keineswegs Audi oder Mercedes AMG.

:lol:
Benutzeravatar
16er
Beiträge: 159
Registriert: Do 8. Aug 2019, 10:35

Beitrag von 16er »

Enterprise hat zu Thema auch aus meiner sicht schon einen Ruf. Da kann man nur warnen.. :evil:
Benutzeravatar
Borneo7000
Beiträge: 32
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 16:08

Beitrag von Borneo7000 »

Über Enterprise könnte ich auch einige Stories in dieser Art erzählen. Scheinbar geht es denen finaziell nicht so gut, wenn sie zu solchen Methoden greifen müssen.
HAM
Beiträge: 2
Registriert: Di 25. Feb 2020, 11:29
Wohnort: Hamburg

Beitrag von HAM »

Da gibt es zig Gerichtsurteile zum Thema Steinschlag auf der Windschutzscheibe. Sollten sie doch klagen, dann gibt es mal eine gehörige drübergezogen. Finde ich einfach nur etwas doof von Enterprise, mit solchen Aktionen die Kunden vergraulen.
Benutzeravatar
Audi-aner
Beiträge: 87
Registriert: Mo 14. Jan 2019, 09:46

Beitrag von Audi-aner »

Ich habe den Therad auch gerade gesehen. Andere AVen verhalten sich meiner Meinung nach da wesentlich vernünftiger. Ich wollte eigentlich auch mal wieder ein Auto bei enterprise holen, aber wenn ich das hier so lese, dann lasse ich wohl eher die Finger von denen. Gibt genügend andere AVen.
Benutzeravatar
Thermoking
Beiträge: 817
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 08:26

Beitrag von Thermoking »

Sixt hat es bei mir auch mal probiert. Hab dann Widerspruch eingelegt. Die haben ihre Forderung dann direkt zurück gezogen.
Benutzeravatar
Fox12
Beiträge: 377
Registriert: So 7. Jan 2018, 09:02

Beitrag von Fox12 »

Ist doch fachlicher Quatsch. Windschutzscheibe ist nie Verantwortung des Mieters. Sollte sogar der Checker bei Enterprise wissen. :x
Mit einem Mietwagen bin ich immer eine Kühlerlänge voraus.
Benutzeravatar
LH4000
Beiträge: 216
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 08:52

Beitrag von LH4000 »

Solches Zeug ist natürlich schon nervend. Man mietet ein Auto, man glaubt, dass man seriös und ordentlich behandelt wird und hinterher kommt so ein unnötiger Ärger. Ich verstehe da Enterprise überhaupt nicht, warum die jetzt so was anzetteln.
Mietwagen fahren ist fast so schön wie Fliegen

:P
Benutzeravatar
Mbrowser
Beiträge: 27
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 12:02

Beitrag von Mbrowser »

Gibt es doch auch schon diverse Urteile, dass der Mieter für solche unverschuldeten Ereignisse nicht haftet. ;)
Antworten

Zurück zu „Verschieden Fragen“