IT Pannen bei Sixt

Alles zu euren Erfahrungen bei Sixt
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 5065
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

IT Pannen bei Sixt

Beitrag von Robert »

Bei Sixt ist gerade mal die Webseite down. Gibts gerade eine spezielle Aktion, so dass die Seite unter der Last zusammen gebrochen ist oder einfach nur IT Chaos? :D

SixtDown.JPG
SixtDown.JPG (80.69 KiB) 567 mal betrachtet
It's time to burn some Diesel
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 5065
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert »

Jetzt gehts wieder...Ausfall war so knapp 30 Minuten ;)
It's time to burn some Diesel
Benutzeravatar
560SEC
Beiträge: 338
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 08:45

Beitrag von 560SEC »

Kann ja mal passieren ;)
Sollte es aber eigentlich nicht :!:
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 5065
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert »

Bei Sixt scheint es ja aktuell alles andere als rund zu laufen. Als ich gestern in Mallorca am Sixt Schalter vorbei gelaufen bin war jedenfalls gar nix los :mrgreen: Bei meiner Ankunft in FRA gestern um 23 Uhr sind aber dafür mindestens 30-40 Leute in Schlange vor dem Sixt Schalter gestanden. :mrgreen:
Das aktuelle IT Chaos bei Sixt hat es jetzt sogar in die Wirtschaftswoche geschafft: https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/au ... 90200.html
It's time to burn some Diesel
Benutzeravatar
Airflow
Beiträge: 869
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 22:11
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Airflow »

Ich bin ja mal gespannt was da raus kommt. Interessant ist auch, dass es erstaunlich leise gerade rund um das Thema bei Sixt ist. Ich habe dazu bisher noch nicht mal eine offizielle Information auf den Social Media Kanälen gesehen.
:sixtschild: - what else?
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 5065
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert »

Wie es ja jetzt offiziell ist, gab es bei Sixt also wohl einen Hackerangriff. Kann man nur hoffen, dass unsere Daten nicht alle geklaut wurden: https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/ ... -lahm.html
It's time to burn some Diesel
Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1587
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender »

Der IT-Chef von Sixt scheint auch eher den ganzen Tag zu pennen, als sich zu überlegen, wie man sich vor Hackerangriffen schützen kann. Sorry, dass ich das so deutrlich sagen muss. :cry: :evil: Aber für hackerangriffe bei Unternehmen, wo u.a. auch Zahlungsdaten gespeichert sind, habe ich überhaupt kein Verständnis. :x
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Benutzeravatar
SrKugelschreiber
Beiträge: 565
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 15:15
Wohnort: Hannover

Beitrag von SrKugelschreiber »

@12ender je nach Angriffsart ist es nicht zwingend einfach sich mal "so eben" gänzlich davor zu schützen. Ein Tankstellenbetreiber kann ja auch wenig machen wenn jemand mit Waffe im Rucksack durch die Tür kommt.

Und grade Unternehmen die Zahlungsdaten haben sind ja interessant für Hackerangriffe. Mit gekkauten CandyCrush-Leveln lässt sich im Darknet vermutlich nicht so viel Geld machen:D
„Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe!“
Instagram: @srKugelschreiber
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 5211
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 »

Denke gänzlich schützen kann man sich nie. Bei Sixt ist die IT aber sicherlich optimierungsbedürftig und auch die Kommunikation, zumal der Hackerangriff wohl auch schon länger bekannt war und für Probleme bei Anmietungen/Rückgabe in der Station sorgte
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 5065
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert »

Das mit dem Hackerangriff wissen die sicherlich schon länger ja. Und liegt doch auch aktuell recht nahe, wenn die in der Ukraine ein großes Entwicklungszentrum hatten.
It's time to burn some Diesel
Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“