Was fahrt ihr denn so privat?

Hier kommen alle Themen rein, die nirgendwo sonst hinein passen
Brundiger
Beiträge: 35
Registriert: So 9. Aug 2020, 15:12

Re: Was fahrt ihr denn so privat?

Beitrag von Brundiger »

Aus meiner Sicht sind es nicht nur die laufenden Kosten, sondern vielmehr der Wertverlust. Nach 10 Jahren ist der schöne 5er Kombi den man sich hingestellt hat, fast nichts mehr wert. Selbst wenn man ihn hegt und pflegt und nicht übermässig KM gefahren ist ... das ist wie Geld verbrennen :|
Benutzeravatar
wave
Beiträge: 216
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 22:30
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von wave »

Die Kilometer sind dabei oft sogar noch nicht mal unbedingt das entscheidende. Hab mal ein Auto verkauft, da hat es den Händler nicht mal interessiert, ob ich nochmal 500 oder 2.000km drauf fahre.
Wahrscheinlich ging das Auto direkt nach Polen :D
Brundiger
Beiträge: 35
Registriert: So 9. Aug 2020, 15:12

Beitrag von Brundiger »

Ist wahrscheinlich bissel OffTopic, ich hoffe man verzeiht mir, aber wo wir gerade bei Kilometern sind ...

Kann man bei Sixt einen Sonderdeal bzgl. KM machen ? Plane für die Zeit nach dem Corona Wahnsinn eine Euopareise. Oder Gibt es andere gute Anbieter, die man da anschauen könnte ?
Reisenakademie
Beiträge: 312
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 19:49
Wohnort: Hessen

Beitrag von Reisenakademie »

Da bist du aber richtig am Thema vorbei.
Kein Problem: Versuch es mal über Sixt (.) at
Dort hast du immer unbegrenzte Kilometer.
Brundiger
Beiträge: 35
Registriert: So 9. Aug 2020, 15:12

Beitrag von Brundiger »

Reisenakademie hat geschrieben: Fr 14. Aug 2020, 19:36 Da bist du aber richtig am Thema vorbei.
Kein Problem: Versuch es mal über Sixt (.) at
Dort hast du immer unbegrenzte Kilometer.
Danke :)
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 4747
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 »

Ich denke wer sich ein Auto kauft, der weiß auf was er sich kostentechnisch einlässt. Am besten ist es finanziell betrachtet, wenn man sich stets ein Low Budget Auto zu legt und es nach 1-2 Jahren wieder weiterveräußert. Hab das damals während meiner Studienzeit gemacht. Auto für 1.500-2.000€ gekauft und rund 1-2 Jahre gefahren und dann meist zum selben Preis wieder verkauft.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)
Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 4189
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16
Wohnort: MUC

Beitrag von Turbo_3 »

Den Mietwagen sehe ich nach wie vor als Ergänzung zum Privatwagen. Früher wäre ich 2000 km mit dem eigenen Auto gefahren. Wenn man sich aber vor Augen hält wie günstig so ein Auto über das Wochenende ist, würde ich jederzeit wieder einen Mietwagen von :sixtschild: und co holen.
Mit Sprit zwischen 20 und 30 Cent / Kilometer ;) Außerdem ist eine Maßnahme um den Kilometerstand des Privatautos "niedrig" zu halten.
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:
Benutzeravatar
Airflow
Beiträge: 767
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 22:11
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Airflow »

Nen privates Auto ist halt verdammt praktisch, wenn man mal kurz nen Großeinkauf machen will oder doch nen etwas größeres Paket wo abholen muss. Oder einfach mal paar Sachen im Baumarkt kaufen.
Für meine Woche von Montag - Freitag brauch ich nicht unbedingt nen Auto. Das Büro ist direkt in der Stadtmitte, da ist es am Besten mit der S-Bahn.
:sixtschild: - what else?
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 4747
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 »

Ich nutze auch immer wieder gerne Mietwagen als Ergänzung zu geschäftlichen Fahrten für private Einsätze. Grundsätzlich würde ich aber nie auf einen eigenen Privatwagen verzichten gegenüber einem Mietwagen. Hatte ich mal ne Zeit lang (rund 18 Mte) gemacht, musste dann aber feststellen, dass ich am Ende teurer gefahren bin. Gerade jetzt mit den AutoAbos ist das echt deutlich günstiger sich so den Privatwagen vor die Tür zu stellen.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)
Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 85
Registriert: Sa 22. Aug 2020, 09:25
Wohnort: Esslingen am Neckar

Beitrag von Alex »

Auf einen Privatwagen kann man halt gut dann verzichten, wenn man vielleicht Single ist oder noch Freundin hat. Wenn du dann in einer Großstadt wohnst, kein Problem würde ich sagen. Sobald man Kinder im Haus hat und doch nicht mehr Downtown wohnt, dann gehts ohne Auto praktisch schon gar nicht mehr. Meistens hast du ja auch nicht direkt die Autovermietung direkt ums Eck.
Bohr nicht in der Nase, ich seh dich im Rückspiegel
Antworten

Zurück zu „Alles was nicht mit Mietwagen zu tun hat“

Sixt 10 Prozent