Was fahrt ihr denn so privat?

Hier kommen alle Themen rein, die nirgendwo sonst hinein passen
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 5242
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Re: Was fahrt ihr denn so privat?

Beitrag von DEPU4711 »

Biker hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 09:51 Wie wäre es mit einem E-Smart @DEPU4711 . Da gibt es gerade einen Bericht in der Auto Bild. Der hat im Winter eine Reichweite von 65 km. Allerdings darf man dabei die Heizung nicht einschalten. Schon der Wahnsinn, was einem da die Industrie für teures Geld so vorsetzt. :lol: :lol: :lol:
Wenn ich so ein Allzweckauto kaufen würde für den täglichen Bedarf im Ort, dann wäre es der VW e-Up! welchen es wohl laut Internetmeldung von Nextmove demnächst wieder zu kaufen gibt. Dann allerdings nur noch in Vollausstattungsversion für knapp 27k vor Abzug der Umweltprämie.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)
Benutzeravatar
560SEC
Beiträge: 348
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 08:45

Beitrag von 560SEC »

DEPU4711 hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 13:44
Wenn ich so ein Allzweckauto kaufen würde für den täglichen Bedarf im Ort, dann wäre es der VW e-Up! welchen es wohl laut Internetmeldung von Nextmove demnächst wieder zu kaufen gibt. Dann allerdings nur noch in Vollausstattungsversion für knapp 27k vor Abzug der Umweltprämie.
Der UP! ist eigentlich schon ein schönes Auto mit gutem Preis-/Leistungverhältnis. Allerdings dürfte er in der E-Version nicht mehr kosten, als mit Verbrennungsmotor. 27k ist trotz Prämie viel zu hoch, meine ich.
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 5242
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 »

Nen vollausgestatteter VW Up! mit 60PS kostet auch mal eben 17.445€ lt Konfigurator :shock:
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)
Benutzeravatar
560SEC
Beiträge: 348
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 08:45

Beitrag von 560SEC »

DEPU4711 hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 20:23 Nen vollausgestatteter VW Up! mit 60PS kostet auch mal eben 17.445€ lt Konfigurator :shock:
Yepp, ganze 10 k weniger als der E-UP! ;)
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 5242
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 »

560SEC hat geschrieben: So 16. Jan 2022, 09:08
DEPU4711 hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 20:23 Nen vollausgestatteter VW Up! mit 60PS kostet auch mal eben 17.445€ lt Konfigurator :shock:
Yepp, ganze 10 k weniger als der E-UP! ;)
Eben jene Umweltprämie ;-)

Und der e-Up! geht zudem besser als der Up! mit dem 1.0MPI Antrieb. Also so verkehrt ist das nicht. Selbst wenn mit Rabatt auf den Verbrenner eine Differenz von 2k entsteht, würde ich zum kräftigeren E-Antrieb greifen.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)
Benutzeravatar
Karado9
Beiträge: 89
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 10:36

Beitrag von Karado9 »

DEPU4711 hat geschrieben: So 16. Jan 2022, 11:22

Und der e-Up! geht zudem besser als der Up! mit dem 1.0MPI Antrieb. Also so verkehrt ist das nicht. Selbst wenn mit Rabatt auf den Verbrenner eine Differenz von 2k entsteht, würde ich zum kräftigeren E-Antrieb greifen.
Ist aus meiner Sicht allerdings nicht in Ordnung, dass mit Steuergeldern der Kauf von Privatautos subventioniert wird. Hat nichts mit Marktwirtschaft zu tun. Die Industrie sollte preisliche wettbewerbsfähige Produkte anbieten oder die Fahrzeuge werden eben nur von Liebhabern wie @DEPU4711 gekauft.
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 5242
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 »

Liebhaber eines VW e-Up! bin ich sicherlich nicht 😂
Da die Gelder besser in der Infrastruktur untergebracht wären als im Auto, ist richtig. Aber hier bekommt zumindest auch der Privatmann mal etwas von den Steuergeldern retour im Gegensatz zu diversen anderen Subventionen 😁
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)
Benutzeravatar
Coke100
Beiträge: 90
Registriert: So 28. Jan 2018, 11:58

Beitrag von Coke100 »

DEPU4711 hat geschrieben: So 16. Jan 2022, 23:28 Liebhaber eines VW e-Up! bin ich sicherlich nicht 😂
Da die Gelder besser in der Infrastruktur untergebracht wären als im Auto, ist richtig. Aber hier bekommt zumindest auch der Privatmann mal etwas von den Steuergeldern retour im Gegensatz zu diversen anderen Subventionen 😁
Sehe ich auch so. Besser als das Geld versumpft irgendwo und keiner weiß wo.
Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 4572
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16
Wohnort: MUC

Beitrag von Turbo_3 »

Geschenkt bekommt man nirgends was. Klar, die Kfz Steuerbefreiung bis 2030 und die hohen Spritpreise sprechen dafür. Bleibt abzuwarten, wie sich das entwickelt. Ein Mild-Hybrid oder ggf. Plug-In Hybrid kommt aus aktueller Sicht eher für mich in Frage.
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:
_carlover
Beiträge: 710
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 18:40

Beitrag von _carlover »

Aktuell habe ich diesen Kandidaten hier im Blick: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... medium=ios

Mich würde interessieren, was ihr zu Motorisierung, Preis, Ausstattung und vor allem der Farbe sagt :)
Antworten

Zurück zu „Alles was nicht mit Mietwagen zu tun hat“