Werbeaufschriften auf Mietwagen

Alle Themen zu Mietwagen, die sonst nirgends hinein passen
Benutzeravatar
mole
Beiträge: 69
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 23:09

Werbeaufschriften auf Mietwagen

Beitrag von mole » So 7. Jan 2018, 22:01

Mir fällt insbesondere beim Vermieter Buchbinder häufig auf den Stationsparkplätzen so Fiat Panda Autos mit Werbeaufschriften auf.
Ganz prominent steht immer irgendwas drauf wie ab 29,- Euro/Tag mieten. Finde ich ehrlich gesagt nicht so charmant.
Werden die autos auch tatsächlich vermietet oder sind das eher nur "Standfahrzeuge"? Hatte schon mal jemand so ein Auto?

Benutzeravatar
curryking
Beiträge: 85
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 13:38

Beitrag von curryking » So 7. Jan 2018, 22:02

Bei einem VW Up habe ich das schon mal gesehen. Weiß lackiertes Auto mit roter Schrift. Echt nicht zu übersehen :roll:
Kann gerne hier mal ein Foto posten, sehe die häufiger.

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 532
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Mo 8. Jan 2018, 08:05

Ich hatte schon mal so ein Fahrzeug gefahren. Das stört mich nicht weiter, wenn ein gemietetes Auto eine Aufschrift zur Werbung trägt. Der Eigentümer kann schließlich mit seinem Auto machen, was er will.
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

mwda
Beiträge: 14
Registriert: So 31. Dez 2017, 18:46

Beitrag von mwda » Mo 8. Jan 2018, 12:50

Die meisten Mietwagen kann man ja als Kenner durch die Kennzeichen-Bereiche, den grossen D-Aufkleber, Diesel-Aufkleber auf dem Tankdeckel oder Barcode-Sticker an der Frontscheibe oder neben dem Kennzeichen erkennen. Fuer Aussenstehende ist dies meist nicht so eindeutig.
In Deutschland oder den USA stört mich das nicht sonderlich (in den USA wird so hoffentlich auch deutlich, dass der rote/gelbe Prollmustang nicht mein eigener ist ;-)), aber in Ländern wo ich subjektiv mehr Angst vor Diebstählen aus dem Innenraum oder Kofferraum habe verzichte ich gerne auf den grossen Sixt, Hertz, Goldcar, Go, ... Aufkleber wenn es geht.

Ggf. wird ein Langfinger durch die Vollbeklebung denken, dass es kein Leih- sondern ein Dienstwagen ist.

Arbeitskollegen sind jahrelang mit Werbung für die eigene Firma rumgefahren. Die haben den Wagen dadurch günstiger bekommen und sich entsprechend auch nicht beschwert.

Benutzeravatar
mole
Beiträge: 69
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 23:09

Beitrag von mole » Di 9. Jan 2018, 14:13

Auf dem schwarzen Plastikrahmen vom Nummernschild ist es ja auch häufig ersichtlich, ob es ein Mietwagen ist. Gerade Europcar hat nicht selten ein Aufdruck drauf. Die prominenten Aufkleber sind glaube ich auch mit bei den kleinen fahrzeugklassen

Joy
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 10:26

Beitrag von Joy » Do 11. Jan 2018, 16:38

Man muss halt unterscheiden, ob es nur um Erkennbarkeit, dass es sich um einen Mietwagen handelt geht, oder ob an den Türen riesige Werbung aufgeklebt ist. Das erstere wäre mir egal, das zweitere würde mich stören. Wenn ich schon Geld für eine Miete bezahle, möchte ich nicht "Werbefahrer" sein. dann würde ich das Auto gleich umsonst wollen.

Benutzeravatar
wave
Beiträge: 204
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 22:30
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von wave » Do 18. Jan 2018, 23:02

Ich vermute mal stark, dass du beispielsweise so eine Lackierung meinst?
Dateianhänge
20180117_224107.jpg
20180117_224107.jpg (61.14 KiB) 797 mal betrachtet

Benutzeravatar
mole
Beiträge: 69
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 23:09

Beitrag von mole » Do 18. Jan 2018, 23:08

Ja genau so eine! Wird denn so ein auto vermietet?
also fände ich persönlich nicht so cool mit deren Werbung durch die Gegend zu schaukeln

Skyscraper
Beiträge: 1
Registriert: So 28. Jan 2018, 13:30

Beitrag von Skyscraper » Di 30. Jan 2018, 13:26

Wenn ich ein Auto miete, möchte ich keine derartige Werbung auf dem Fahrzeug. Würde ich ablehnen, so ein Auto zu übernehmen und wenn das nicht ginge, würde ich eine entsprechende Preisreduzierung verlabgen. Bin als Mieter ja nicht automatische Werbefahrer für einen Vermieter.

Wine
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 09:21

Beitrag von Wine » Di 30. Jan 2018, 19:23

Als fahrende Litfass-Säule würde ich mich nicht gerne hergeben. Das würde ich an der Vermietstation auch deutlich zum Ausdruck bringen. Entweder entsprechender Preisnachlass oder Nein-Danke.

Antworten

Zurück zu „Verschiedenes zu Mietwagen“