Steinschlag bezahlen?

Fragen und Ratgeber zu allgemeinen Schadens- und Unfallthemen
Antworten
quelle
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 16:03

Re: Steinschlag bezahlen?

Beitrag von quelle » Di 14. Aug 2018, 10:40

DEPU4711 hat geschrieben:
Fr 27. Jul 2018, 06:50
@Hupe20:
Die Hompage von Intermietwagen schafft ja noch nicht mal die 3-Letter-Codes der internationalen Flughäfen zu decodieren ...
Das schafft ja nicht mal Sixt selbst sauber. Gebe mal unter dem Menuepunkt "Mietwagen Stationen finden" bei Sixt den TLC von Friedrichshafen Airport /FDH ein, dann wirste sehen, was da Sixt für einen Unsinn ermittelt. Wie sollen das komplexe Thema die Kleineren schaffen?

:roll: :roll: :roll:

Benutzeravatar
AFR001
Beiträge: 113
Registriert: Di 24. Apr 2018, 10:40

Beitrag von AFR001 » Di 28. Aug 2018, 10:22

Ich hatte kürzlich eine längere Diskussion an einem Avis-Schalter in Paris CDG wegen einem Steinschlagschaden an der Windschutzscheibe. Der war auf dem Schadensprotokoll nicht vermerkt (hatte ihn ursprünglich leider auch nicht gesehen, weil er rechts unten war), aber bei der Rückgabe hat ihn ein Checker entdeckt. Nach längerer Diskussion hat Avis meine Kaution freigegeben, nachdem ich darauf verwiesen hatte, dass ein Steinschlag nicht von mir zu vertreten wäre. Und dies unabhängig davon, ob ich ihn verursacht hätte oder nicht.
In jedem Falle, war ich froh, dass ich meine abgeschlossene Leihwagenversicherung inkl. Glasschäden im Hinterkopf hatte. Allerdings wollte ich nun auch keinen Schaden abwickeln und deshalb machte ich mir die Mühe der Diskussion. Ich kann nur dringend aus dieser jüngsten Erfahrung heraus raten, Glasschäden zu versichern, insbesondere im Ausland. Gegen Steinschlag ist leider niemand gefeit und notfalls wird dann von der Versicherung bezahlt. :!:

Benutzeravatar
rental9
Beiträge: 8
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:36

Beitrag von rental9 » Di 28. Aug 2018, 10:33

AFR001 hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 10:22
Ich hatte kürzlich eine längere Diskussion an einem Avis-Schalter in Paris CDG wegen einem Steinschlagschaden an der Windschutzscheibe. Der war auf dem Schadensprotokoll nicht vermerkt (hatte ihn ursprünglich leider auch nicht gesehen, weil er rechts unten war), aber bei der Rückgabe hat ihn ein Checker entdeckt. Nach längerer Diskussion hat Avis meine Kaution freigegeben, nachdem ich darauf verwiesen hatte, dass ein Steinschlag nicht von mir zu vertreten wäre. Und dies unabhängig davon, ob ich ihn verursacht hätte oder nicht.
In jedem Falle, war ich froh, dass ich meine abgeschlossene Leihwagenversicherung inkl. Glasschäden im Hinterkopf hatte. Allerdings wollte ich nun auch keinen Schaden abwickeln und deshalb machte ich mir die Mühe der Diskussion. Ich kann nur dringend aus dieser jüngsten Erfahrung heraus raten, Glasschäden zu versichern, insbesondere im Ausland. Gegen Steinschlag ist leider niemand gefeit und notfalls wird dann von der Versicherung bezahlt. :!:
Ich gebe dir zu 100 % recht. Es gibt nichts nervenderes, als im Ausland über Haftung zu diskutieren, auch wenn das mit Steinschlaghaftung hier im Forum bestimmte User anderst sehen. Für mich gibt es da nur eine Lösung und die lautet : Glasschäden versichern!!!

Selfdriver

Beitrag von Selfdriver » Di 28. Aug 2018, 18:42

@rental9, AFR001
Es ist euch aber schon bekannt, dass im Ausland möglicherweise andere Gesetze und damit Haftungsregelungen zur Anwendung kommen können? Urteile von Deutschen Gerichten sind auch nur in Deutschland gültig. Anders wäre es wenn der EuGH ein Urtei dazu gesprochen hätte.
Für das Ausland habe ich die Glasversicherung der ICHI und im Inland brauche ich die nicht, da ich nicht haftbar bin.

Benutzeravatar
rental9
Beiträge: 8
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:36

Beitrag von rental9 » Di 28. Aug 2018, 19:36

Selfdriver hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 18:42

Für das Ausland habe ich die Glasversicherung der ICHI und im Inland brauche ich die nicht, da ich nicht haftbar bin.
Wo steht das geschrieben, dass du in DE nicht haftbar bist?

Selfdriver

Beitrag von Selfdriver » Di 28. Aug 2018, 20:10

Das wird mir jetzt langsam zu blöd. Kauft die Glasversicherung und werdet glücklich damit.

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 3576
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert » Di 28. Aug 2018, 22:32

Also was ich auch so sehe, wenn man einen normalen Steinschlag hat, dass man gegenüber der AV gar nichts bezahlen muss.
Was ich aber nicht weiß: wenn angenommen ein Steinschlag protokolliert ist und dir reißt die Scheibe bei einem Schlagloch, was wäre dann?
Die Glasversicherung gibt es im Grunde auch gar nicht als einzelne Versicherung, sondern immer in Kombination mit Reifen usw.
It's time to burn some Diesel

Benutzeravatar
Intercooler
Beiträge: 19
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 21:40

Beitrag von Intercooler » Di 28. Aug 2018, 23:39

Bei Glas und Reifen gehe ich immer volles Risiko. Die Angebote, welche die Versicherung inkludieren sind immer um die 30% teurer. Wenn mir das jedesmal spare, dann zahle ich im worst case lieber mal paar Euro für ne neue Scheibe. Und dann muss es auch wirklich hart auf hart kommen. Vorher versuche ich es natürlich weg zu diskutieren ;)

Benutzeravatar
porta
Beiträge: 6
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 09:34

Beitrag von porta » Mi 29. Aug 2018, 07:00

Das Thema habe ich über die Leihwagenversicherung abgefackelt. Für die 69 € /Jahr habe ich die Glasversicherung inkl. und brauche im Schadenfall mit der AV nicht zu diskutieren. Fertig! :lol:

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1234
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender » Fr 31. Aug 2018, 09:26

Robert hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 22:32
Also was ich auch so sehe, wenn man einen normalen Steinschlag hat, dass man gegenüber der AV gar nichts bezahlen muss.
Was ich aber nicht weiß: wenn angenommen ein Steinschlag protokolliert ist und dir reißt die Scheibe bei einem Schlagloch, was wäre dann?
Die Glasversicherung gibt es im Grunde auch gar nicht als einzelne Versicherung, sondern immer in Kombination mit Reifen usw.
Wen dir die Glasscheibe reisst, wirst du als Mieter zur Kasse gebeten. Der Beweis, dass vorher schon ein Steinschlag vorhanden war, wird wohl schwierig werden. Und vorallem, dass der Steinschlag auch ursächlich für den Spannungsriss war. Die AV wird in jedem Falle alles daran setzen, dir ein Verschulden nachzuweisen. :ugeek:
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Antworten

Zurück zu „Ratgeber“

sunnycars
sunnycars