Steinschlag bezahlen?

Fragen und Ratgeber zu allgemeinen Schadens- und Unfallthemen
Antworten
Benutzeravatar
poleposition
Beiträge: 113
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 13:04

Re: Steinschlag bezahlen?

Beitrag von poleposition »

Absolut @12ender !

Sehe ich auch so. Danke für die Hinweise. :!:
Aus Er-FAHRUNG wird man klug. Ich arbeite daran! Mit einem Mietwagen.....
Benutzeravatar
Yolle
Beiträge: 66
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 09:20

Beitrag von Yolle »

@12ender
Alles andere wäre auch Quatsch! Wäre ja jeder blöd,wenn er Glas-,Reifen- und Unterbodenversicherung abschließt.
VielmieterDE
Beiträge: 1
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 09:47

Beitrag von VielmieterDE »

Es ist schon auffällig wie viele hier eine bestimmte Leihwagenversicherungen verweisen, welche in GB als Ltd. registriert ist mit einem Haftungskapital welches unter der einer Wochenmiete liegt. Ein Schelm wer da böses denkt.

Ich habe mich nun hier angemeldet, weil ich mir als Gast all dem Unfug durchgelesen habe und als "gebranntes Kind" folgendes kundtun kann: Ich habe in Spanien am Flughaben PMI ein Auto gemietet, ohne jegliche Versicherungen weil eine Mietwagen-Vollkasko in meiner Kreditkarte enthalten ist. Natürlich habe ich einen Schaden gehabt, und war überrascht wie dieses abgewickelt wurde. Sixt hat bei der Rückgabe den Schaden protokolliert und ich musste NICHTS SOFORT zahlen wie manche hier behaupten. Auch musste ich mich mit niemanden in Spanien streiten wie all diejenigen Unken die zur "Englischen Sorglosversicherung" raten, denn die Rechnung kam erst Wochen später und ich konnte entspannt mit Sixt in Deutschland telefonieren und die haben das Zahlungsziel so lange verlängert bis meine Kreditkarte den Schaden reguliert hat.

Ergo: Viel Wind um nix - alles gut auch ohne Mietwagenvollkasko Ltd.
Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1282
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender »

Ja Herr Gastleser, dumm ist nur, dass die wenigsten User im Ausland Sixt mieten, sondern sich im Urlaub was anderes gönnen. Wenn du das,was hier die User schreiben als "Unfug" bezeichnest, steht es dir frei in einem anderen Forum mitzumachen.
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Benutzeravatar
Rentguru
Beiträge: 339
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 08:19

Beitrag von Rentguru »

Wenn @VielmieterDE meint, dass er mit der oft hohen Gebühr für die KK und die inkludierte VK besser wegkommt, kann er das gerne machen. Ich jedenfalls wurde mal von einer nicht funktionierenden KK-VK davon überzeugt, dass ich mich nicht darauf verlassen kann. Den Ärger spare ich mir in Zukunft gerne und bin mit der Leihwagenversicherung "Ltd" sehr zufrieden.
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 3783
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert »

VielmieterDE hat geschrieben: Do 13. Jun 2019, 16:03 Es ist schon auffällig wie viele hier eine bestimmte Leihwagenversicherungen verweisen, welche in GB als Ltd. registriert ist mit einem Haftungskapital welches unter der einer Wochenmiete liegt.

Na und...der Einsatz für mich als Kunde lag bis vor kurzem auch noch weit unter einer Wochenmiete mit 69€.
Man sollte natürlich auch Preis-/Leistung hier in Relation sehen was in meinen Augen bei der LHV absolut gut ist!
was ist denn die bessere Alternative?
It's time to burn some Diesel
Benutzeravatar
rose
Beiträge: 532
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose »

VielmieterDE hat geschrieben: Do 13. Jun 2019, 16:03
Ergo: Viel Wind um nix - alles gut auch ohne Mietwagenvollkasko Ltd.
Da hat ein "echter " Fachmann gesprochen. Hat selbst keine Leihwagenversicherung, aber weiss alles ganz genau.
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:
Benutzeravatar
Roadtrack
Beiträge: 10
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 09:07

Beitrag von Roadtrack »

Meine Jahresversicherung ist vor einer Woche abgelaufen. Trotz Preiserhöhung werde ich sie um weiteres Jahr verlängern. ;)
Antworten

Zurück zu „Ratgeber“