Ex Mietwagen kaufen

Alle Themen zu Mietwagen, die sonst nirgends hinein passen
Benutzeravatar
Sechsnull
Beiträge: 1347
Registriert: Mi 3. Jul 2019, 16:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Ex Mietwagen kaufen

Beitrag von Sechsnull » Fr 10. Jul 2020, 21:07

... außer der Hersteller heißt BMW oder so :mrgreen: dann ist nix mit Garantie ... und wenn, dann nur bis zum 40.000ten km des Fahrzeuglebens :lol:
BMW since Day One 8-)

Forza SGE! :twisted:

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3705
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Sa 11. Jul 2020, 13:34

Ich sehe nicht das Problem sofort auftretender Defekte durch die teils grobe Behandlung der Fahrzeuge, sondern den schleichenden Prozess des erhöhten Verschleiss. So ist das Differenzial mit gröberen Spänen im Öl belastet (Dauerbefüllung) sowie das Getriebe eventuell auch. Beim Motor haben sich durch einen gröberen Einschleifprozess größere Riefen in der Laufbahn des Kolbens gebildet, wodurch es zu einem höheren Ölverbrauch kommen kann/wird.
Fahrwerksteile, Bremsen, Reifen, Felgen sind bei Beschädigungen eh von keiner Garantie abgedeckt, weil Verschleissteile. Ebenso wie eine Kupplung die verraucht wurde bei fahrlässiger Behandlung im Mietzeitraum mit starkem Verschleiss.

Am Ende kann es halt sein, dass du bei einem Mietwagen zu einem späteren Zeitraum draufzahlst und dich rumärgern musst. Genau deshalb würde ich es vermeiden einen Mietwagen zu kaufen, welchen ich vor habe länger zu fahren bzw. zu behalten.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
Sechsnull
Beiträge: 1347
Registriert: Mi 3. Jul 2019, 16:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Sechsnull » Sa 11. Jul 2020, 16:10

Wenn die AV‘s auch dran interessiert wären, dass ihre Wägen später möglichst langlebig weiterfahren, wäre es gut die Autos in den ersten 1.000 km behutsam einzufahren. Natürlich wird das kein Unternehmen mitmachen, aber sonst gäbe es eine Marktlücke für freiberufliche Mietwagen-„Einfahrer“ :P :lol: das wär doch mal was. Was machst du beruflich? „Ich fahre Mietwägen ihre ersten 1.000 Lebenskilometer, damit sie eine höhere Lebenserwartung haben.“ :mrgreen:
BMW since Day One 8-)

Forza SGE! :twisted:

Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16
Wohnort: MUC

Beitrag von Turbo_3 » Sa 11. Jul 2020, 16:24

Sechsnull hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 16:10
Wenn die AV‘s auch dran interessiert wären, dass ihre Wägen später möglichst langlebig weiterfahren, wäre es gut die Autos in den ersten 1.000 km behutsam einzufahren. Natürlich wird das kein Unternehmen mitmachen, aber sonst gäbe es eine Marktlücke für freiberufliche Mietwagen-„Einfahrer“ :P :lol: das wär doch mal was. Was machst du beruflich? „Ich fahre Mietwägen ihre ersten 1.000 Lebenskilometer, damit sie eine höhere Lebenserwartung haben.“ :mrgreen:
Bei dem Wagen von neulich hab ich das sogar getan 😅 War allerdings mehr wetterbedingt
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:

Benutzeravatar
Sechsnull
Beiträge: 1347
Registriert: Mi 3. Jul 2019, 16:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Sechsnull » Sa 11. Jul 2020, 16:52

Pech für dich, Glück für das Auto :P

Die Konsequenzen durch das nicht „artgerechte“ Einfahren sind halt leider nicht nach 20/30.000 km zu sehen. Erst wenn es da schon zu sehen würde und den Verkaufspreis mindern würde, wäre es auch für die AV‘s ein Thema.
BMW since Day One 8-)

Forza SGE! :twisted:

Benutzeravatar
560SEC
Beiträge: 140
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 08:45

Beitrag von 560SEC » Sa 11. Jul 2020, 16:58

Über erhöhten Öl- und Benzinverbrauch spricht man bei der AV eh nicht @Sechsnull ;)

Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16
Wohnort: MUC

Beitrag von Turbo_3 » Sa 11. Jul 2020, 18:25

Die häufigsten drei Meldungen bei Mietwägen. 1) Ad-Blue nachfüllen 2) Öl nachfüllen 3) Batterie entladen :lol: :lol:
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3705
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » So 12. Jul 2020, 00:00

Der Vermietung ist es herzlich egal wie die Autos rangenommen werden. Mit der Weitervermarktung haben sie nix mehr am Hut und ob ein Auto die Grätsche macht oder nicht interessiert in dem Fall auch nicht => Garantie während der Vermietzeit.
Für einen Käufer ist es meist auch nicht nachvollziehbar, was das Auto in seinem Mietleben eventuell alles mitgemacht haben könnte. Darum funktioniert der Verkauf dieser Modelle auch problemlos. Selbst über Car Sharing Autos auf dem Gebrauchtwagenmarkt macht sich doch keiner Gedanken...
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16
Wohnort: MUC

Beitrag von Turbo_3 » So 12. Jul 2020, 00:49

Ja das Mietleben wird man nicht mehr rekonstruieren können :? :lol:
Allerdings ist es streng genommen das gleiche bei einem Ex-Leasingwagen, mal abgesehen von der Anzahl der FahrerInnen.
bspw. ein VW Passat eines Außendienstmitarbeiters dürfte mehr auf Autobahnen getreten worden sein als ein Passat eines Rentners. Der fährt vielleicht maximal einmal im Jahr ne längere Strecke in Urlaub und zurück fährt :D
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:

Benutzeravatar
Sechsnull
Beiträge: 1347
Registriert: Mi 3. Jul 2019, 16:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Sechsnull » So 12. Jul 2020, 22:49

Deswegen fand ich die ganzen Rentner-E46 so interessant auf dem Gebrauchtmarkt :mrgreen: 80.000 km in 17 Jahren sagt schon einiges ... und das bei einem 170 PS 6 Zylinder-Benziner :lol:

Damals, als Downsizing noch ein Fremdwort war ...
BMW since Day One 8-)

Forza SGE! :twisted:

Antworten

Zurück zu „Verschiedenes zu Mietwagen“

sunnycars
sunnycars