Neuzulassungen Dieselautos

Themen, die es aus der Autoindustrie zu erzählen und zu diskutieren gibt
Antworten
Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 126
Registriert: So 4. Feb 2018, 22:17

Re: Neuzulassungen Dieselautos

Beitrag von Thomas » So 29. Apr 2018, 22:43

DEPU4711 hat geschrieben:
Sa 28. Apr 2018, 10:06
Bisher kann auch irgendwie auf dem Gebrauchtwagenmarkt noch keinen richtigen "Preisverfall" bei Dieselfahrzeugen erkennen. Oder hat jmd konkrete Beispiele zur Hand?
Habe letztens einen Artikel (glaub Handelsblatt oder FAZ gelesen), da geschrieben war wie kürzlich einer seinen VW seinem Händler in Zahlung geben wollte. Der hat ihm den alten Diesel nicht mal mehr abgenommen, obwohl er dort schon über 15 Jahre Kunde ist und wohl schon 3-4 Autos dort gekauft hat.

Benutzeravatar
RobTop
Beiträge: 23
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 17:56

Beitrag von RobTop » Mi 10. Apr 2019, 11:28

Die Abkehr vom Dieselmotor halte ich für ausgemachten Quatsch. Dabei wird immer verschwiegen, wieviel CO2 die E-Mobilität in Wirklichkeit produziert. Lokal aus dem Auspuff kommt natürlich nichts. Aber die Energie muss ja irgendwoher kommen und in diesem Falle aus Kraftwerken, die entsprechend mehr CO2 ausstoßen, wenn die Stromnachfrage steigt. Meine Meinung zu diesem Thema! :evil:

Benutzeravatar
Highnoon
Beiträge: 7
Registriert: Fr 12. Apr 2019, 17:04
Wohnort: Ludwigshafen

Beitrag von Highnoon » Fr 12. Apr 2019, 17:18

Die Zulassungen der Dieselmotoren nehmen wieder zu. Im März wurden 2,7 % mehr Diesel neu zugelassen als im März 2018. Ich bin mir sicher, dass dieser Trend anhalten wird.

Benutzeravatar
feger
Beiträge: 26
Registriert: Do 28. Dez 2017, 12:04

Beitrag von feger » Sa 13. Apr 2019, 08:00

Zur Erfüllung der CO2-Ziele wird man auf die sauberen Diesel in den nächsten Jahren nicht verzichten können. Für die Erreichung der Flottenziele wird es auch nicht genügen, ein paar E-Autos oder Hybride zu verkaufen.

Benutzeravatar
Mpower
Beiträge: 7
Registriert: Fr 18. Jan 2019, 13:34

Beitrag von Mpower » Sa 13. Apr 2019, 12:36

Ich denke, die E-Autos wird man nicht mehr aufhalten können. :cry:

Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 3233
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16
Wohnort: MUC

Beitrag von Turbo_3 » Mi 17. Apr 2019, 19:07

Das Aufladen ist meiner Meinung nach noch eine der größten Probleme. Wie gestern von @DEPU4711 in einem anderen Thread hier erwähnt wurde, kümmern sich die wenigsten um das Aufladen des Akkus vor der Rückgabe.

Dazu kommt das Reichweitendilemma. Wenn ich in den Urlaub fahren will (z.B. einfache Strecke 500 km), möchte ich nicht unfreiwillig 3-4 Stunden Pause einlegen. Hier muss die Automobilindustrie eindeutig noch ihre Hausaufgaben machen, dass zumindest die Reichweite (pro voller Ladung) auf ca. 600-700 km ansteigt.
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:

Benutzeravatar
Heating
Beiträge: 1289
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 16:37

Beitrag von Heating » Mi 17. Apr 2019, 19:36

Ich sehe zusätzlich noch viele andere Probleme:

-als Zugwagen für Wohnwagen völlig untauglich
-wo sollen "Laternenparker" in Großstädten Akku aufladen?
-wo sollen all die Autos parken, die an Autobahnraststätten Akkusaufladen?
-wo soll die elektrische Energie herkommen, wenn plötzlich die Betankungen nicht mehr über Erdöl, sondern Strom erfolgt?
-woher sollen die Rohmaterialen in großer Menge für die Akkuproduktion herkommen (Kobalt/Lithium)? -->https://www.zdf.de/nachrichten/heute/sc ... t-100.html
-Produktion der Akkus produziert CO2, wie ein Verbrenner bei jahrelangem Betrieb
- usw. usw.

Fazit: E-Autos sind absolut unausgereift und umweltpolitisch keine Alternative!
Gebe bevorzugt mit allen BMW Modellen Gas, verachte aber keineswegs Audi oder Mercedes AMG.

:lol:

Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 3233
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16
Wohnort: MUC

Beitrag von Turbo_3 » Mi 17. Apr 2019, 23:47

@Heating Ja, sind berechtigte Fragen.
Außerdem stelle ich mir bei so einer Art "Verkehrswende" die Frage, was mit den ganzen konventionellen Tankstellen passieren soll.
Gerade in den letzten paar Jahren wurden viele Tankstellen neu gebaut. Bis sich die aufgebrachten Kosten amortisieren, werden noch ein paar Jahre ins Land gehen :!:
Alles Fragen, auf die die Politik scheinbar keine Antwort hat. :|
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 3584
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert » Mi 17. Apr 2019, 23:55

Im übrigen was mir gerade dazu einfällt... Was die ganze E-Mobilität angeht habe ich leider eh so ein bisschen so eine "Grundskepsis". Damit meine ich wirklich die E-Mobilität, da man von Ladesäule zu Ladesäule fährt. Sehe da eher Wasserstoffantriebe als sinnvolle Alternative. An der Stelle müsste man aber natürlich auch zahlreiche Tankstellen umrüsten.
It's time to burn some Diesel

Benutzeravatar
Heating
Beiträge: 1289
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 16:37

Beitrag von Heating » Do 25. Apr 2019, 19:39

Irgendwo habe ich gehört, dass jetzt zum ersten Mal die Zulassungen neuer Diesel-Pkw wieder zugenommen hat. Das wird auch Zeit, weil das aus meiner Sicht nach heutigem Stand der Technik nach wie vor die beste und umweltfreundlichste Antriebsart ist.
Gebe bevorzugt mit allen BMW Modellen Gas, verachte aber keineswegs Audi oder Mercedes AMG.

:lol:

Antworten

Zurück zu „Neues aus der Autoindustrie“

sunnycars
sunnycars