Alle Kilometer frei bei Sixt

Fragen zu Sixt und Anmietungen bei Sixt
Benutzeravatar
Erik
Beiträge: 559
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 19:57

Re: Alle Kilometer frei bei Sixt

Beitrag von Erik » Fr 16. Mär 2018, 15:04

BaboFFM hat geschrieben:
Fr 16. Mär 2018, 14:54
ihr macht dann aber was falsch, wenn Preisunterschiede bei euch sind...

und nutzt es schön aus, damit ihr alle bald auf der Blacklist steht :D
Na auf den zwei Screenshots ist ja bei der Fahrzeugkategorie "CLMR" das Angebot auf SixtAT ca. 4 Euro teurer, als auf SixtDE. ;)
Und was für eine Blacklist? :D
Wertverlust beim Auto? Ich fahre Mietwagen.

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 3670
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert » Sa 17. Mär 2018, 09:09

Meines Wissens nach führt Sixt eine Blacklist. Dazu werden eben weiterführende Kundeninformationen gespeichert.
Könnte mir vorstellen, das in deinem Kundenprofil wie ein Art "Unfallscore" und ähnliches vermerkt ist. Theoretisch hast du aber lautb Gesetzt Anspruch auf eine Information von Sixt was in deinem Profil alles gespeichert ist.
It's time to burn some Diesel

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 532
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Sa 17. Mär 2018, 17:27

Was speichert Sixt in der Blacklist?
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3757
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Mo 26. Mär 2018, 14:27

Also es ist natürlich wie bei allem im Leben. Findet man legale Schlupflöcher, sollten diese nicht übertrieben ausgenutzt werden, da es sonst Folgen für einen selbst oder alle anderen haben kann. So ist es auch mit dieser „Lücke“. Wer für ein WE mal mehr frei-km braucht kann diese Option nutzen. Wer damit aber meint mal eben jedes WE deutlich über 1.000km abzuspulen wird entweder schnell bei Sixt auf der Blacklist landen oder aber es müssen alle dafür büßen und die Lücke wird geschlossen.

Thema Blacklist:
Diese ist für eine Autovermietung schlicht und ergreifend dafür da unliebsamen Kunden kein Fahrzeug zu vermieten. Gründe dafür können vielfältige sein:

- Unfallhäuigkeit
- nicht bezahlen von Rechnungen
- Auffälligkeiten bei Anmietung, Nutzung oder Rückgabe
- ausnutzen von Schlupflöchern wie das genannte
Etc.

Ich bin klar für eine Blacklist und auch der Meinung es müssen hier noch deutlich strengere Regeln der Autovermieter eingeführt werden als es bislang der Fall ist. Zudem müssten Blacklisten übergreifend für alle Vermieter zugänglich sein.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 532
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Di 27. Mär 2018, 09:02

DEPU4711 hat geschrieben:
Mo 26. Mär 2018, 14:27

Ich bin klar für eine Blacklist und auch der Meinung es müssen hier noch deutlich strengere Regeln der Autovermieter eingeführt werden als es bislang der Fall ist. Zudem müssten Blacklisten übergreifend für alle Vermieter zugänglich sein.
Dass ein AV eine Blacklist um sich vor Schaden und Missbrauch zu schützen verstehe ich. Aber übergreifend diese mit alllen AV zu vernetzen wäre nicht nur gegen Datenschutzgesetze, sondern auch völlig überzogen. Das wäre der erste Schritt zum totalen Tracking des Bürgers und für mich ein Grund, kein Auto mehr zu mieten. Wenn jemand eine Straftat begangne hat, findet er das im polizeilichen Führungszeugnis wieder. Das reicht doch. Wenn einer wegen irgendwas was mal passiert ist, bei allen AV auf einer Liste steht, dann darfst langsam in deinem Leben überhaupt nichts mehr machen, ohne dass es in einer Datenbank gespeichert wird.
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3757
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Di 27. Mär 2018, 13:59

Naja, wenn es um Betrug oder nicht bezahlen von Rechnungen geht, sehe ich eine AV übergreifende Blacklist durchaus als sinnvoll an. Datenschutz gibt es doch eh nicht mehr. So bald man sich im Internet bewegt ist man sowieso schon gläsern. Also stören mich diese Informationen auch nicht mehr. Für mich ist dies ebenso sinnvoll wie im Wohnungsbereich für Vermieter. Diese wünschen sich auch einen Mieter, der eine saubere Weste hat und nicht als Messi oder Drückeberger beim Zahlen bekannt ist o.ä.
Es geht hier schlicht um den Schutz des Eigentums und den würde ich als Firma versuchen so gut wie möglich abzusichern wenn ich ihn verleihe.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Caddy
Beiträge: 7
Registriert: So 7. Jan 2018, 09:11

Beitrag von Caddy » Do 29. Mär 2018, 08:38

DEPU4711 hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 13:59
Naja, wenn es um Betrug oder nicht bezahlen von Rechnungen geht, sehe ich eine AV übergreifende Blacklist durchaus als sinnvoll an. Datenschutz gibt es doch eh nicht mehr. So bald man sich im Internet bewegt ist man sowieso schon gläsern. Also stören mich diese Informationen auch nicht mehr. Für mich ist dies ebenso sinnvoll wie im Wohnungsbereich für Vermieter. Diese wünschen sich auch einen Mieter, der eine saubere Weste hat und nicht als Messi oder Drückeberger beim Zahlen bekannt ist o.ä.
Es geht hier schlicht um den Schutz des Eigentums und den würde ich als Firma versuchen so gut wie möglich abzusichern wenn ich ihn verleihe.
Man muss sich aber mal auf der Zunge zergehen lassen, was man als Bürger heute noch tun kann, ohne dass die die Daten, Bewegungsprofile, Sünden usw. gespeichert werden. Blacklists, Flughafenscannen, GPS-tracking, Bankkarte, GPS-Verfolgung, Handy-Funkzelle, überall Videokameras, Internetbestellung, Facebook, Fotos auf dem Handy. Vermutlich ist der Toilettengang ohne Handy noch das einzige, was nicht irgendwo abgespeichert wird (in einer öffentlichen Toilette wirste sicher auch per Video überwacht).

Das ist doch im Grunde der absolute WAHNSINN!!! :roll: :roll: :oops:

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3757
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Do 29. Mär 2018, 12:09

Naja, gegen die ständige Überwachung und Datensammlung ist man durchaus etwas machtlos. Ich bin jedoch jmd den dies nicht so extrem stört. Habe ich natürlich etwas zu verbergen, dann könnte dies zu Problemen führen. Aber damit sollte ich rechnen ...
Ansonsten ärgert mich eher das Thema zu füllen des Postfachs mit SPAM, aber auch hier wird alle 2-3 Jahre die E-Mail Adresse gewechselt und fertig. Wenn es einer AV Spaß macht meine Fahrten aufzuzeichnen, dann wird sie viel Spaß bei der Auswertung haben :lol:
Eine Blacklist brauche ich auch nicht zu fürchten, selbst wenn ich mal mit einem starken Auto etwas Spaß habe. Einzig die Polizei freut sich da hin und wieder über ein paar €uros aus meiner Portokasse (weil ich gerne +15km/h lt Tacho fahre).
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 532
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Do 29. Mär 2018, 13:02

DEPU4711 hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 12:09
Naja, gegen die ständige Überwachung und Datensammlung ist man durchaus etwas machtlos. Ich bin jedoch jmd den dies nicht so extrem stört. Habe ich natürlich etwas zu verbergen, dann könnte dies zu Problemen führen. Aber damit sollte ich rechnen ...
Hast natürlich irgendwo die richtige Einstellung, obwohl ich da eher sensibler bin. Aber man ist tatsächlich machtlos. Die drastische Beschreibung von @Caddy bringt es gut auf den Punkt. Denn es ist wenn man es mal wirklich genauer überlegt, schon der totale Wahnsinn, denn allein schon mit den vielen Videokameras bist immer irgendwo auf einem Bildschirm. Möchte auch nicht wissen auf wievielen Handyfotos ich mittlerweile zufällig und unfreiwillig mit drauf bin. Aber wie gesagt, wehren oder schützen kann man sich aus meiner Sicht auch wirklich nicht mehr. Das Beste ist wohl, man macht sich davon geistig freier.
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3757
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Do 29. Mär 2018, 15:37

Einzige Lösung ist der klassische Ausstieg aus dem aktuellen Gesellschaftsleben. Weg mit Handy, Internet, Vernetzung etc.
Ich versuche durchaus meine Verhalten nie zu gleich werden zu lassen. Arbeitswege fahre ich auch sehr oft immer anders und nie vorhersehbar. Autos stehen auch regelmäßig andere vor der Haustür :lol: und beim Surfen muss halt öfter mal nach sehr komischen Utensilien gesucht werden die rein gar nicht zu mir passen (Katzenfutter, Seebestattung, Thermomix-Rezepte etc.).
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Antworten

Zurück zu „Verschieden Fragen“