BMW X7

Antworten
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3705
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Re: BMW X7

Beitrag von DEPU4711 » Mo 23. Apr 2018, 15:15

Ich seh das durchaus etwas gelassener. Die Stückzahlen von X7, GLS & co halten sich in überschaubaren Grenzen. Da ist es quasi egal, was diese Fahrzeuge an Emissionen emittieren. Wichtiger sind Dienstwagen für Vertreter oder Citymodelle mit hohen Absatzzahlen aka VW Golf, Opel Astra, Ford Mondeo etc.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

carfan
Beiträge: 10
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 18:12

Beitrag von carfan » Mo 23. Apr 2018, 19:29

DEPU4711 hat geschrieben:
Mo 23. Apr 2018, 15:15
Ich seh das durchaus etwas gelassener. Die Stückzahlen von X7, GLS & co halten sich in überschaubaren Grenzen. Da ist es quasi egal, was diese Fahrzeuge an Emissionen emittieren. Wichtiger sind Dienstwagen für Vertreter oder Citymodelle mit hohen Absatzzahlen aka VW Golf, Opel Astra, Ford Mondeo etc.
Ich würde das Thema grundsätzlich auch nicht so eng sehen. Wenn man bedenkt, dass das Sylvesterfeuerwerk in DE in der einen Nacht 25 % des Feinstaubes produziert, den Dieselautos in einem Jahr ausstoßen, dann braucht man eigentlich über Diesel nicht mehr viel zu sprechen, sondern muss das Sylvesterfeuerwerk aus Umweltgründen sofort verbieten. Darum, die paar Leute, die sich einen X7 kaufen, sollen das auch tun.

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3705
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Di 24. Apr 2018, 11:40

Es gäbe so viele Beispiele wo mehr Stickoxide freigesetzt werden oder die Feinstaubbelastung höher als beim Automobil ist, also sehe ich das nicht so eng im Gesamtbild. Zudem was nutzt mir ein Verbrauchswert im Prospekt bei Autos wie Passat TDI, Focus RS, BMW M, AMG, Audi S und RS, Porsche, etc.?!
Diese Autos werden meist auf der Autobahn getreten und emittieren dann extrem hohe Werte. Da wäre wohl ein strikteres Tempolimit inkl. deutlich höherer Strafen sinnvoller für die Umwelt ...
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

carfan
Beiträge: 10
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 18:12

Beitrag von carfan » Di 24. Apr 2018, 16:41

DEPU4711 hat geschrieben:
Di 24. Apr 2018, 11:40
Es gäbe so viele Beispiele wo mehr Stickoxide freigesetzt werden oder die Feinstaubbelastung höher als beim Automobil ist, also sehe ich das nicht so eng im Gesamtbild. Zudem was nutzt mir ein Verbrauchswert im Prospekt bei Autos wie Passat TDI, Focus RS, BMW M, AMG, Audi S und RS, Porsche, etc.?!
Diese Autos werden meist auf der Autobahn getreten und emittieren dann extrem hohe Werte. Da wäre wohl ein strikteres Tempolimit inkl. deutlich höherer Strafen sinnvoller für die Umwelt ...
Auf Tempolimits kann ich auch gerne verzichten. Es gibt zu viele Emittenten von Schadstoffen. Die Ursache nur dem Auto zuzuordnen und die Autofahrer zu verunsichern ist für mich dämlich. Was ist mit Industrieschloten, Hauskaminen, Kachelöfen, Schiffsdiesel, Dieselloks, Flugverkehr usw. usw. Da ist das gedöns mit den Autos doch mehr eine Lachnummer.

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender » Fr 27. Apr 2018, 19:31

Frage mich, wie ein X7 in ein Parkhaus fahren will?
:oops:
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3705
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Sa 28. Apr 2018, 10:06

autonom vmlt nur noch :lol:
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender » Sa 28. Apr 2018, 22:22

DEPU4711 hat geschrieben:
Sa 28. Apr 2018, 10:06
autonom vmlt nur noch :lol:
Autonom an den Betonsäulen entlangschrammen......
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Greenback
Beiträge: 8
Registriert: Do 10. Mai 2018, 16:41

Beitrag von Greenback » Di 15. Mai 2018, 07:17

Könnte mir vorstellen, dass der BMW X7 weniger in Deutschland gekauft wird, sondern in größerer Stückzahl in den USA. Dort ist nach wie vor Platz für ein Auto kein Problem.

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 532
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Fr 22. Mär 2019, 08:14

Auf t-online ist heute eine sehr anschauliche Graphik über den Größenvergleich zwischen BMW X7 und einem VW Golf. Die Graphik finde ich super, weil man hier gut den SUV-Wahnsinn erkennen kann.
(Quelle Hersteller t-online.de).jpg
(Quelle Hersteller t-online.de).jpg (114.37 KiB) 893 mal betrachtet
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender » Fr 22. Mär 2019, 18:28

Die Größe ist echt Wahnsinn. Die Motorhaube ist fast so hoch wie das Dach des Golf! :cry:
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Antworten

Zurück zu „BMW“

sunnycars
sunnycars