Tankstelle Mindestabnahmemenge?

Hier kommen alle Themen rein, die nirgendwo sonst hinein passen
Antworten
Benutzeravatar
Primer
Beiträge: 96
Registriert: So 9. Sep 2018, 12:06

Tankstelle Mindestabnahmemenge?

Beitrag von Primer » Fr 21. Jun 2019, 11:46

Hallo zusammen,

es gab doch früher mal eine Mindestabnahmemenge für Benzin an der Tankstelle.
Ist das denn noch aktuell und wenn ja, geht die Mindestgrenze nach Liter oder Euro?

Habe dazu ansonsten eine ganz gute Übersicht gefunden: Tankstelle Mindestabnahme
Danke und Grüße
Primer

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 1810
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert » Fr 21. Jun 2019, 11:58

Super Seite zur Tankstelle Mindestabnahmemenge

Sehe ich immer wieder mal noch und ist tatsächlich unterschiedlich. Manche Tankstellen haben eine Mindestabgabe in Liter (meistens um 5l) und andere in Euro.
It's time to burn some Diesel

Benutzeravatar
VPower
Beiträge: 116
Registriert: Di 6. Feb 2018, 20:48

Beitrag von VPower » Fr 21. Jun 2019, 11:58

Naja eigentlich ist Liter immer der Fall. Wie Robert schreibt bei um die 5 Liter.

Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 1346
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16

Beitrag von Turbo_3 » Fr 21. Jun 2019, 12:20

Das ist unterschiedlich. 2l oder 5l sind üblich. Normalerweise kommt man eh drüber, von dem her ist es kein Thema :)
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:

Benutzeravatar
derschonwieder
Beiträge: 199
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 10:41
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von derschonwieder » Fr 21. Jun 2019, 12:35

Also um mal aus der Tankstellensicht zu Sprechen, bei uns an der Shell steht auf den Säulen eine Mindesabnahme Menge von 2 Litern, allerdings passiert es mehrfach am Tag das Kunden nach nicht mal einem Liter merken, dass Sie zum Beispiel V-Power Diesel statt normalem Diesel getankt haben.

Da Premiumkrafstoffe auf vielen Tankkarten gesperrt sind, werden die +-1 EUR meist Privat gezahlt und dann weiter getankt.
Vom Pächter, des Konzerns und auch von der Kasse gibt es hier keinerlei Einschränkungen,
egal was auf der Zapsäule steht.

Benutzeravatar
Koolher
Beiträge: 7
Registriert: Di 14. Mai 2019, 12:56

Beitrag von Koolher » Fr 21. Jun 2019, 12:51

derschonwieder hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 12:35

Da Premiumkrafstoffe auf vielen Tankkarten gesperrt sind, werden die +-1 EUR meist Privat gezahlt und dann weiter getankt.
Vom Pächter, des Konzerns und auch von der Kasse gibt es hier keinerlei Einschränkungen,
egal was auf der Zapsäule steht.
Was sollte ein Tankstellenpächter machen, wenn der Kunde nach 1 l den Tankvorgang abbricht und von V-Power Diesel auf normalen Diesel umsteigt? Er kann ihn auch nicht zwingen den "falschen" Kraftstoff weiter zu tanken.

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 1810
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 19:45

Beitrag von Robert » Fr 21. Jun 2019, 12:52

Habe zB mal einen Mietwagen gehabt und vollgetankt. Lag preislich glaube ich so bei 20 Euro und bin dann losgefahren.
Mir fiel auf, dass die Tanknadel nicht ganz auf "voll" gestiegen ist, sodass ich wieder zurückgefahren bin und den Zapfhahn nochmal rein hab. Ich konnte dann vielleicht nochmal knapp 1 Liter tanken, dann war aber wirklich Schluss und ich hab das Benzin schon in der Leitung gesehen. Ich war zu dem Zeitpunkt echt etwas ratlos. Bin rein und hab den Liter Benzin bezahlt (war auf Mallorca, gab dort aber auch eine Mindestabgabemenge am Flughafen).
Bin wieder losgefahren und die Tanknadel war wieder unverändert. Bei der Übernahme war diese aber definitiv auf ganz voll. Als ich dann im Mietwagenparkhaus des Flughafens angekommen bin, hat es auch die Tanknadel ganz nach oben geschafft :D Hat einfach mal 3 Minuten gedauert bis die Tanknadel den korrekten Stand angezeigt hat.
It's time to burn some Diesel

Benutzeravatar
derschonwieder
Beiträge: 199
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 10:41
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von derschonwieder » Fr 21. Jun 2019, 12:58

Koolher hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 12:51
derschonwieder hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 12:35

Da Premiumkrafstoffe auf vielen Tankkarten gesperrt sind, werden die +-1 EUR meist Privat gezahlt und dann weiter getankt.
Vom Pächter, des Konzerns und auch von der Kasse gibt es hier keinerlei Einschränkungen,
egal was auf der Zapsäule steht.
Was sollte ein Tankstellenpächter machen, wenn der Kunde nach 1 l den Tankvorgang abbricht und von V-Power Diesel auf normalen Diesel umsteigt? Er kann ihn auch nicht zwingen den "falschen" Kraftstoff weiter zu tanken.
richtig ;) Deswegen sag ich es ja, das zwar oft Mindermenge dran steht aber die nicht durchgesetzt wird.
Man könnte ja theoretisch bei einer Mindestmenge auch immer den Preis der Mindestmenge berechnen ob der Preis erreicht wurde oder nicht.

Benutzeravatar
Erik
Beiträge: 375
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 19:57

Beitrag von Erik » Fr 21. Jun 2019, 14:51

In meinen Augen so oder so Käse mit der Mindestmenge. In den seltensten Fällen tankt ja wohl einer nur 1l. Und wenn ja, dann besteht ja noch Chance auf Zusatzerlöse mit Snacks.
Wertverlust beim Auto? Ich fahre Mietwagen.

Benutzeravatar
Turbo_3
Beiträge: 1346
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 12:16

Beitrag von Turbo_3 » Fr 21. Jun 2019, 16:02

Erik hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 14:51
In meinen Augen so oder so Käse mit der Mindestmenge. In den seltensten Fällen tankt ja wohl einer nur 1l. Und wenn ja, dann besteht ja noch Chance auf Zusatzerlöse mit Snacks.
Angeblich ist die Mindestmenge an Kraftstoff dazu da, um die Genauigkeit des Volumens zu gewährleisten. Toleranzen wird die Anlage bestimmt haben :)
Neue Autos gibt's bei Sixt... Wo sonst? :lol:

Antworten

Zurück zu „Alles, was nicht mit Mietwagen zu tun hat“

sunnycars