Feuchtigkeit im Smart Fortwo Coupé

Fragen und Diskussionen zu technischen Problemen und deren Lösungen.
fan20
Beiträge: 5
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 16:56

Feuchtigkeit im Smart Fortwo Coupé

Beitrag von fan20 » Di 9. Jan 2018, 17:02

Mein Smart Fortwo Coupé, Bj 2004 hat innen viel Feuchtigkeit. Übrigens keine Klimaanlage. War schon beim Freundlichen und habe nachgefragt und der Mitarbeiter meinte, dass die Dachverklebung ev. undicht wäre. Das käme angeblich öfter vor. Da war ich etwas geschockt, ehrlich gesagt. Er hat am Dach gesucht aber keine Feuchtigkeit gefunden. Wenn das richtig wäre, könnte ich meinen Smart wohl verschrotten, da jegliche Reparatur unwirtschaftlich wäre.

Freon
Beiträge: 7
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 16:29

Beitrag von Freon » Di 9. Jan 2018, 17:15

Würde den Smarty mal einen Tag in die Garage stellen und versuchen mit Trocknungsgebläsen trocken zu legen. Und dann mal in ein Autohaus gehen und Beregnungstest machen. dann sieht man weiter, ob das Dach undicht ist. kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.

Oktan
Beiträge: 2
Registriert: Di 9. Jan 2018, 17:24

Beitrag von Oktan » Di 9. Jan 2018, 19:44

Ich hatte das gleiche Problem mit meinem früheren Smart. Dichtigkeit scheint bei denen ab einem bestimmten Alter ein Problem zu sein. Ich habe die Türdichtungen getauscht (kann man problemlos selbst machen) und die hinteren Dreieckseitenscheiben herausgemacht, Silikon in die Fugen und Scheiben wieder eingesetzt. Ab sofort war das Feuchtigkeitsproblem im Innenraum gelöst!

:D ;)

Benutzeravatar
kicker
Beiträge: 9
Registriert: So 24. Dez 2017, 15:37

Beitrag von kicker » Di 9. Jan 2018, 19:59

Nur mal so als Anmerkung zum Smart. Die haben auch ein Dichtigkeitsproblem an den scheinwerfern. Aber hier gibt es glücklicherweise relativ günstige Verschlusskappen mit neuen Dichtungen, die das Problem beheben und leicht zu tauschen sind.

kelle
Beiträge: 14
Registriert: So 24. Dez 2017, 15:36

Beitrag von kelle » Mi 10. Jan 2018, 08:14

Feuchtigkeit im Auto ist leider immer wieder ein Problem. Beim Smart Fortwo habe ich gehört, sind es tatsächlich die Türdichtungen, die nach ein paar Jahren problematisch werden. Dachverklebung kann ich mir auch nicht vorstellen.

fan20
Beiträge: 5
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 16:56

Beitrag von fan20 » Fr 12. Jan 2018, 08:45

Danke @oktan. Die Türdichtungen bei Smart kosten so um die 150 €. habe da mal nachgefragt. Da man die ganz leicht abziehen kann, werde ich die mal als erstes angehen und tauschen und sehen, ob es nach einer Trocknungsaktion wieder feucht wird.

Distronic
Beiträge: 9
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:12

Beitrag von Distronic » So 14. Jan 2018, 17:00

Auch die Dichtung der 3. Bremsleuchte ist bei dem alten Smart eine Schwachstelle. Würde ich in diesem Zuge auch gleich die Dichtung tauschen. Die kostet auch nicht viel.

Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: So 7. Jan 2018, 09:02

Beitrag von Newcomer » So 28. Jan 2018, 09:57

Dass der Smart 450 mit zunehmendem Alter häufig ein Dichtheitsproblem hat, habe ich jetzt schon öfter gehört.

Hamburger3
Beiträge: 10
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 16:41

Beitrag von Hamburger3 » So 28. Jan 2018, 13:41

Kann aus eigener Erfahrung nur raten, den Wagen sehr sorgfältig auszutrocknen. Besonders auf die Feuchtigkeit unter dem Filzbodenbelag ist zu achten. da wird es nicht nur schimmeln, sondern auch rosten. Und auch ein modriger Geruch wird bleiben. Da gibt es leistungsfähige Trocknungsgebläse aus dem Hausbau zum Trocknen von Häusern.

biggi
Beiträge: 5
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 16:37

Beitrag von biggi » Mo 29. Jan 2018, 08:32

Ein Auto, das mal undicht war, würde ich mir nicht antun. Zeit für einen Austausch. Die Nässe kriegst nie mehr ordentlich raus.

Antworten

Zurück zu „Smart“

sunnycars
sunnycars