Senkung der Höchstgeschwindigkeit in Frankreich

Alles was es zum Thema Verkehr und Verkehrspolitik zu berichten und zu diskutieren gibt
Antworten
Crawler
Beiträge: 7
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 17:12

Senkung der Höchstgeschwindigkeit in Frankreich

Beitrag von Crawler »

Ab 1.Juli 2018 beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Landstrassen in Frankreich nur noch 80 km/h anstatt wie bisher 90 km/h.
Benutzeravatar
sixter
Beiträge: 43
Registriert: So 24. Dez 2017, 16:27

Beitrag von sixter »

Hoffentlich kommt man in Deutschland nicht auch noch auf diese Idee. Man ist schon mit ausreichend Geschwindigkeitsbeschränkungen konfrontiert.
Gurke
Beiträge: 5
Registriert: So 24. Dez 2017, 16:26

Beitrag von Gurke »

Fürchte da das Schlimmste. Gibt ja leider schon genügend, die für Geschwindigkeitsbeschränkungen sind.
Benutzeravatar
Fox12
Beiträge: 319
Registriert: So 7. Jan 2018, 09:02

Beitrag von Fox12 »

Die ersten Stimmen in diese Richtung aus der Politik sind ja schon aufgetaucht.
Mit einem Mietwagen bin ich immer eine Kühlerlänge voraus.
eklasse
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Dez 2017, 16:27

Beitrag von eklasse »

Irgendwo muss man doch eine Grenze ziehen. Der Verkehr muss schließlich auch noch rollen. Beschränkungen haben wir doch bereits genug.
Lotter17
Beiträge: 7
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 09:38

Beitrag von Lotter17 »

Ich meine, dass wir hier in DE in jedem Falle von der EU in Kürze überrollt werden und EU-einheitliche Geschwindigkeitsbegrenzungen kommen werden.
Das wird nicht nur auf der Landstrasse so sein, sondern auch auf der Autobahn. Leider.
245x14
Beiträge: 8
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 17:02

Beitrag von 245x14 »

Ich sehe das Problem auch eher von der EU-Seite her kommen. Irgendwann wird es einen Vereinheitlichung geben.
Crawler
Beiträge: 7
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 17:12

Beitrag von Crawler »

Wer in den Urlaub nach Frankreich fährt nochmals zur Erinnerung, denn es ist jetzt so weit: Die Höchstgeschwindigkeit auf Landstrassen in Frankreich wird ab 1. Juli von 90 km/h auf 80 km/h gesenkt. Die fest installierten Radargeräte werden an diesem Tag auch umgestellt. Es wird also keine Toleranzzeit geben, sondern gleich richtig teuer, wenn man nicht gut aufpasst. :mrgreen:
Benutzeravatar
Heating
Beiträge: 1363
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 16:37

Beitrag von Heating »

Da heisst es wirklich aufpassen, denn die Bussgelder sind in F hoch. Ob das was für die Verkehrssicherheit bringt, halte ich für sehr fraglich. Man wird kaum mehr Laster überholen können, kommt nicht voran und wird sich ärgern über den "Schlafwagen". Ist auch mit den heutigen Autos in keinem Falle mehr zeitgerecht. :roll:
Gebe bevorzugt mit allen BMW Modellen Gas, verachte aber keineswegs Audi oder Mercedes AMG.

:lol:
Antworten

Zurück zu „Verkehrsthemen und Verkehrspolitik“

Sixt 10 Prozent