Nachmelden von Schäden

Fragen und Ratgeber zu allgemeinen Schadens- und Unfallthemen
Antworten
Benutzeravatar
NextGen
Beiträge: 29
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:56

Nachmelden von Schäden

Beitrag von NextGen » Fr 2. Feb 2018, 22:03

Hallo,

besteht denn grundsätzlich die Möglichkeit einen Schaden noch nachzumelden? Ich meine damit jetzt nicht, dass ich einen Kratzer nachmelden möchte, sondern habe mal festgestellt das ein Abblendlicht kaputt ist (vermutlich nur die Birne). Wie geht ihr mit sowas um?
Prüfen sowas Mitarbeiter bei der Rückgabe auch? Der Wagen ist einer der moderneren, der bereits eine automatische Lichtsteuerung hat.

Danke und Gruß

Benutzeravatar
Jopilot
Beiträge: 18
Registriert: Di 26. Dez 2017, 09:55

Beitrag von Jopilot » Fr 2. Feb 2018, 22:07

Würde glaube ich besser nichts sagen, wobei ich die Gesetzeslage bei so Schäden die man augenscheinlich nicht erkennen kann auch nicht im Detail kenne. Könnte ja auch sein die Kupplung ist total hinüber (wobei man das wahrscheinlich merken würde) und das würdest du ja wahrscheinlich auch nicht melden ;)

Selfdriver

Beitrag von Selfdriver » Sa 3. Feb 2018, 20:16

Ich würde bei der Hotline anrufen und den Wagen tauschen. Mit defektem Scheinwerfer fahren geht mal gar nicht und ist auch nicht erlaubt. Dafür haften musst du natürlich nicht.

Auf diese Defekte wird ein Mietwagen bei Rückgabe eigentlich nicht geprüft, deshalb meist die Frage ob mit dem Wagen alles ok war. Für diese Defekte bist du auch nicht haftbar das sind einfach, ich sag mal einfach, Abnutzungsspuren. Sowas würde dir aber auch keiner ernsthaft in Rechnung stellen.
Die Kupplung oder ein Motorschaden sind da schon etwas heikler. Denn mit max. 25k km sollte sowas nicht kaputt gehen. Da hilft dann meist nur der Gang zum Anwalt weiter.

Benutzeravatar
NextGen
Beiträge: 29
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:56

Beitrag von NextGen » So 4. Feb 2018, 13:15

Habe bei der Hotline angerufen. Die Station hat samstags leider nicht offen, sodass ich nicht zum Tausch kommen kann. Alternativ hätte ich bei einer Station 70km entfernt tauschen können, sind allerdings hin und zurück dann 140km. Gebe das Auto eh Montag morgen zurück und fahre nicht mehr großartig heute im Dunkeln. Finde es allerdings ein Unding und sowas kann einem so eine Anmietung über das Wochenende ganz schön versauen. Interessant war auch, das die Dame am Telefon erst mal gar nicht verstanden hat das ich aufgrund eines defekten Abblendlichts tauschen möchte. Das scheint bei vielen wohl zur Normalität zu gehören mit defekter Lichtanlage durch die Gegend zu fahren.
Siehst du eine Chance vielleicht Montagmorgen noch eine Gutschrift oder so nach zu verhandeln als kleine Kompensation?

Selfdriver

Beitrag von Selfdriver » So 4. Feb 2018, 13:42

Wofür willst du eine Entschädigung? Eine Lösung hatten sie ja angeboten, wären 70km oneway aber sie wollten dich mobil halten. Du hast das ja abgelehnt. Aber versuchen kannst du es ja mal.

Benutzeravatar
NextGen
Beiträge: 29
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:56

Beitrag von NextGen » So 4. Feb 2018, 22:56

Ja Lösung ist 140km fahren. Jetzt denke ich mal kurz kleinkarriert: 140km kosten mich bei dem Fahzeug locker 10-15 € Sprit (mal abgesehen von der Zeit). Jetzt könnte ich als Kunde natürlich mal einfach die Rechnung aufmachen, warum ich das bezahlen sollte?
Wie gesagt, das ist kleinkarriert, aber so könnte man argumentieren ;) Werde auf alle Fälle Morgen früh bei der Rückgabe mal einen Spruch fallen lassen...

Antworten

Zurück zu „Ratgeber“

sunnycars
sunnycars