Geblitzt mit dem Mietwagen

Rechtsfragen und Antworten rund um den Mietwagen (ersetzen keinen Anwalt)
lulu
Beiträge: 11
Registriert: So 24. Dez 2017, 16:11

Geblitzt mit dem Mietwagen

Beitrag von lulu » Fr 2. Feb 2018, 22:39

Hi zusammen,

leider fehlt mir so bisschen die passende Kategorie, darum poste ich es einfach mal hier.
Wie der Titel des Threads schon sagt wurde ich mit dem mietwagen leider vor kurzem geblitzt. Innerorts ca. 13km/h zu schnell. Das war ein Anhänger in dem irgendwie wohl der Blitzer versteckt war. richtig mieße sache.
nun meine frage: wie ist das weitere vorgehen hierzu? Meldet sich die Autovermietung bei mir? Gebucht habe ich über Autoeurope.

Bin um jeden Hinweis dankbar!

Gruß
lulu

@Admins: Ansonsten bitte verschieben

Dragster
Beiträge: 4
Registriert: So 28. Jan 2018, 11:50

Beitrag von Dragster » Sa 3. Feb 2018, 19:14

So ein Blitzerlebnis kann man auch als Unfall oder Schaden sehen. Leider kann ich dir da keine Entwarnung geben. Die werden dich finden und den Bußgeldbescheid mit Zeitverzögerung zustellen.
Als Anhänger getarnt ist schon starkes Stück. Habe sowas noch nie gesehen.

Heatex
Beiträge: 1
Registriert: Do 1. Feb 2018, 17:08

Beitrag von Heatex » So 4. Feb 2018, 14:13

Ich kenn so ein Ding in Frankfurt -Ost.....

20171105_081956.jpg
20171105_081956.jpg (53.99 KiB) 2253 mal betrachtet

Benutzeravatar
Motion
Beiträge: 185
Registriert: So 21. Jan 2018, 00:36

Beitrag von Motion » So 4. Feb 2018, 14:33

Den Anhänger würde ich aber sowas von zu parken

Fargo
Beiträge: 10
Registriert: Di 30. Jan 2018, 16:44

Beitrag von Fargo » Mi 25. Apr 2018, 11:37

Wenn du dir die 20€ oder mehr an Verwaltungsgebühr beim AV sparen möchtest, rate ich dir, dass du einfach zur nächsten Polizeistation gehst und meldest, wann und wo du geblitzt wurdest. Dann muss die Bussgeldstelle nicht den AV kontaktieren und du zahlst einfach.

Selfdriver

Beitrag von Selfdriver » Mo 30. Apr 2018, 22:19

Fargo hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 11:37
Wenn du dir die 20€ oder mehr an Verwaltungsgebühr beim AV sparen möchtest, rate ich dir, dass du einfach zur nächsten Polizeistation gehst und meldest, wann und wo du geblitzt wurdest. Dann muss die Bussgeldstelle nicht den AV kontaktieren und du zahlst einfach.
Die Polizei kann dir da höchstens sagen wo das Ordnungsamt ist. Du musst dich ans Ordnungsamt wenden in der Stadt in welcher du geblitzt wurdest.

Fargo
Beiträge: 10
Registriert: Di 30. Jan 2018, 16:44

Beitrag von Fargo » Di 1. Mai 2018, 07:29

Selfdriver hat geschrieben:
Mo 30. Apr 2018, 22:19
Die Polizei kann dir da höchstens sagen wo das Ordnungsamt ist. Du musst dich ans Ordnungsamt wenden in der Stadt in welcher du geblitzt wurdest.
Wieso, die Polizei kann doch meine Daten ans Ordnungsamt weitergeben. Es ist doch einfacher, ich gehe am Zielort zur Polizei, als ich suche am Ort, wo ich geblitzt wurde das Rathaus. Und meistens hat die örtliche Verwaltung die Blitzerei outgesourced. Wie sollte ich die Behörde finden, die nicht mal im gleichen Landkreis liegen muss?

Selfdriver

Beitrag von Selfdriver » Di 1. Mai 2018, 11:19

Das Ordnungsamt koordiniert das geblitze und nicht die Polizei. Wenn du zur Polizei gehst wird sie dich nur an das Ordnungsamt verweisen.

Du musst da nicht persönlich vorsprechen, ein Telefonanruf mit Angabe des Ort, Datum, Fahrzeug und des Kennzeichen reicht meist aus. Die machen das auch recht gerne direkt, weil weniger Aufwand. Die sind nur immer etwas überrascht, dass jemand anruft der ein Knöllchen haben will. :-)
Wurdest du im Beisein eines Mitarbeites geblitzt, also Mobiler Blitzer aus dem Fahrzeug, kannst du auch anhalten und denen das gleich vor Ort sagen. Die Vermerken das und das klappt dann auch. Nähere dich aber dem Fahrzeug bitte langsam und sprech sie aus etwas Entfernung an.

Fargo
Beiträge: 10
Registriert: Di 30. Jan 2018, 16:44

Beitrag von Fargo » Di 1. Mai 2018, 12:59

Selfdriver hat geschrieben:
Di 1. Mai 2018, 11:19
Das Ordnungsamt koordiniert das geblitze und nicht die Polizei. Wenn du zur Polizei gehst wird sie dich nur an das Ordnungsamt verweisen.

Du musst da nicht persönlich vorsprechen, ein Telefonanruf mit Angabe des Ort, Datum, Fahrzeug und des Kennzeichen reicht meist aus. Die machen das auch recht gerne direkt, weil weniger Aufwand. Die sind nur immer etwas überrascht, dass jemand anruft der ein Knöllchen haben will. :-)
Wurdest du im Beisein eines Mitarbeites geblitzt, also Mobiler Blitzer aus dem Fahrzeug, kannst du auch anhalten und denen das gleich vor Ort sagen. Die Vermerken das und das klappt dann auch. Nähere dich aber dem Fahrzeug bitte langsam und sprech sie aus etwas Entfernung an.
Klingt so, als würdest du öfter geblitzt....
Bevor ich erschossen werde, wenn ich mich dem Fahrzeug ungewöhnlicherweise nähere, zahle ich vielleicht besser die Verwaltungsgebühr bei der AV.

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender » Di 1. Mai 2018, 17:36

Selfdriver hat geschrieben:
Di 1. Mai 2018, 11:19
Das Ordnungsamt koordiniert das geblitze und nicht die Polizei. Wenn du zur Polizei gehst wird sie dich nur an das Ordnungsamt verweisen.

Du musst da nicht persönlich vorsprechen, ein Telefonanruf mit Angabe des Ort, Datum, Fahrzeug und des Kennzeichen reicht meist aus. Die machen das auch recht gerne direkt, weil weniger Aufwand. Die sind nur immer etwas überrascht, dass jemand anruft der ein Knöllchen haben will. :-)
Wurdest du im Beisein eines Mitarbeites geblitzt, also Mobiler Blitzer aus dem Fahrzeug, kannst du auch anhalten und denen das gleich vor Ort sagen. Die Vermerken das und das klappt dann auch. Nähere dich aber dem Fahrzeug bitte langsam und sprech sie aus etwas Entfernung an.
Wäre mir zu viel Aufwand. Bezahle in so einem Fall lieber 20 € Verwaltungsgebühr an AV.
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Antworten

Zurück zu „Rechtliche Fragen“