EU-Verordnung zur Verbrauchsmessung

Alles was es zum Thema Verkehr und Verkehrspolitik zu berichten und zu diskutieren gibt
Antworten
Jimmy
Beiträge: 4
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 08:28

EU-Verordnung zur Verbrauchsmessung

Beitrag von Jimmy » Mo 12. Mär 2018, 08:44

Ich habe heute gelesen, dass sich die EU jetzt in die Verbrauchsmessung der Autos einmischen und eine Verordnung herausgeben will. Darin soll die Autoindustrie verpflichtet werden, elektronische Messgeräte für den Verbrauch in die Autos einzubauen, damit in Zukunft in Prospekten usw. keine frei erfundenen und geschönten Verbrauchswerte mehr abgegeben werden können, die das Papier nicht mehr wert sind. Die Autoindustrie ist wirklich inzwischen eine Schande.

Speeder
Beiträge: 4
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 13:03

Beitrag von Speeder » Mo 12. Mär 2018, 09:54

Wird für die findige Autoindustrie wohl kein großes Problem sein, auch diese Elektronik zu manipulieren. Haben die Bürokraten in Brüssel wahrscheinlich nicht bedacht.

:roll:

Doppelhorn
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Mär 2018, 09:27

Beitrag von Doppelhorn » Mo 12. Mär 2018, 10:29

Wenn die Verantwortlichen tatsächlich für ihre Tricksereien zur Verantwortung gezogen würden, bräuchte man das ganze Zeug in den Autos und Verordnungen nicht.

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1235
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender » Mo 12. Mär 2018, 15:51

Doppelhorn hat geschrieben:
Mo 12. Mär 2018, 10:29
Wenn die Verantwortlichen tatsächlich für ihre Tricksereien zur Verantwortung gezogen würden, bräuchte man das ganze Zeug in den Autos und Verordnungen nicht.
Sehe ich auch so. Die ganze Tricksereien der Industrie sind übrig wie ein Kropf. Hätte sie alle zeitig ihre Hausaufgaben gemacht, wäre man schon weiter mit neuen Technologien. Und die "alten" Diesel wären mit vernünftiger Abgasreinigung auf der Höhe der Zeit und wir hätten noch eine Zeit schöne Motorentechnologie.
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Velogo
Beiträge: 6
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 11:18

Beitrag von Velogo » Di 13. Mär 2018, 12:49

Ich bin auch ein Dieselopfer. Nervt mich total was sich Politik und Industrie hier so alles leisten und erlauben. Mein Golf Diesel mit Euro 4 ist jetzt praktisch wertlos.

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3695
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Di 13. Mär 2018, 12:53

So wertlos ist ein Fahrzeug mit einem EU4 oder EU5 Diesel nun auch wieder nicht. Würde mal vermuten er ist kaum weniger Wert aktuell als vorher.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Velogo
Beiträge: 6
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 11:18

Beitrag von Velogo » Di 13. Mär 2018, 12:54

Sehr witzig. Wer kauft den, wenn du in keine Stadt mehr fahren kannst. Kenne auch Autohäuser, die nehmen Diesel nicht mal mehr in Zahlung.

Benutzeravatar
fapi17
Beiträge: 42
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 13:09

Beitrag von fapi17 » Mo 14. Mai 2018, 07:40

Das Thema ist derzeit leider nicht zu unterschätzen. Es gibt nunmal eine Menge Händler, die Diesel nicht mehr in Zahlung nehmen. Und wenn, dann werden die Richtung Osten transportiert. Ist für mich klarer Fall von Enteignung der betroffenen Besitzer. Die haben alle gutgläubig die Diesel gekauft.

Antworten

Zurück zu „Verkehrsthemen und Verkehrspolitik“

sunnycars
sunnycars