BMW 7er Facelift

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

BMW 7er Facelift

Beitrag von 12ender » Mo 30. Apr 2018, 09:28

Für 2019 ist ein Facelift für den BMW Siebener geplant. Motorseitig soll es für den 740i und den 750i einen Otto-Partikelfilter geben, damit der 7er auch die neuen WLTP- und RDE-Prüfzyklen bestehen kann. Zusätzlich soll es einen 6 Zylinder mit Plug-in-Hybrid geben. Ich denke, man sollte umweltrelevante Verbesserungen schon vor einem Facelift in die Serie einfliessen lassen.
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Dragon
Beiträge: 7
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 11:30

Beitrag von Dragon » Fr 11. Mai 2018, 09:11

Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit dem Facelift die S-Klasse technisch überholt wird.

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3681
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Fr 11. Mai 2018, 13:01

Die Probleme mit der Umstellung ist durch das vorziehen der WLTP Vorschriften zustande gekommen. Hier sind aktuell alle Hersteller am hadern mit diesem Problem. BMW hatte sich bewusst bei vielen Modellen auf die LCI's gestützt die rechtzeitig zur Einführung des WLTP fertig sind/wären.

Was den 7er angeht, wird es auch noch frische Assistenzsysteme geben wie u.a. teilautonomes Fahren nach Level 3, sowie das neue iDrive Bediensystem mit komplett neuem Kombiinstrument (volldigital).
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender » Sa 12. Mai 2018, 08:10

DEPU4711 hat geschrieben:
Fr 11. Mai 2018, 13:01

Was den 7er angeht, wird es auch noch frische Assistenzsysteme geben wie u.a. teilautonomes Fahren nach Level 3, sowie das neue iDrive Bediensystem mit komplett neuem Kombiinstrument (volldigital).
Der Facelift wird die 7er Reihe sicher noch etwas attraktiver machen und auf den techn.Stand der zeit anheben. Was ich sagen wollte war, dass man z.B. Partikelfilter für die Einspritzer einfach in die Serie einfliessen lassen könnte, auch ohne Facelift. Sowas müsste schneller umgesetzt werden. Haben andere auch so gemacht, z.B. beim S500.
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3681
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Sa 12. Mai 2018, 14:21

Nicht wirklich so einfach umsetzbar. Grund hierfür ist die nun schwierigere Abnahme bei den Behörden. Wenn der Hersteller nicht im Prospekt den schlechtesten Fall (Vollausstattung, breiteste Rad-Reifen Kombination) haben will, muss eine Einzelabnahme pro Antriebskombination erstellt werden. Dies kann dann während des Modellzyklus einfach zu Problemen führen, zumal BMW sicherlich leichte Antriebsüberarbeitungen im Zuge des LCI durchführen wird. Somit müsste man für rund 10 Mte komplett neue Abgastests durchführen und ältere Triebwerke neu abstimmen und anpassen. Die Kosten dafür sind enorm.
Mercedes hat zur Einführung der S-Klasse MoPf bereits die neuen Motorengenerationen vorgestellt und diese konnten kurzer Hand vorgezogen werden.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
Heating
Beiträge: 1283
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 16:37

Beitrag von Heating » Do 17. Mai 2018, 19:27

Freue mich schon auf den Facelift und hoffe, dass ich dann mal einen anmieten kann. :D
Gebe bevorzugt mit allen BMW Modellen Gas, verachte aber keineswegs Audi oder Mercedes AMG.

:lol:

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 532
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Fr 18. Mai 2018, 10:45

DEPU4711 hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 14:21
Nicht wirklich so einfach umsetzbar. Grund hierfür ist die nun schwierigere Abnahme bei den Behörden. Wenn der Hersteller nicht im Prospekt den schlechtesten Fall (Vollausstattung, breiteste Rad-Reifen Kombination) haben will, muss eine Einzelabnahme pro Antriebskombination erstellt werden. Dies kann dann während des Modellzyklus einfach zu Problemen führen, zumal BMW sicherlich leichte Antriebsüberarbeitungen im Zuge des LCI durchführen wird. Somit müsste man für rund 10 Mte komplett neue Abgastests durchführen und ältere Triebwerke neu abstimmen und anpassen. Die Kosten dafür sind enorm.
Mercedes hat zur Einführung der S-Klasse MoPf bereits die neuen Motorengenerationen vorgestellt und diese konnten kurzer Hand vorgezogen werden.
Denke, die Beschreibung trifft den Nagel auf den Kopf. Die Idee von @12ender ist sicher gut, aber aus den Gründen von @DEPU4711 nicht einfach und/oder wirtschaftlich umsetzbar.
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

12Zylinder
Beiträge: 15
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 16:31

Beitrag von 12Zylinder » Mi 25. Jul 2018, 16:29

Es wird dieses Jahr kein 7er mit Benzinmotor mehr ausgeliefert.
Deutschland, das Autoland.......gute Nacht!

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 3681
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06

Beitrag von DEPU4711 » Do 26. Jul 2018, 18:00

Geht nicht nur BMW so ;-)
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
12ender
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von 12ender » Do 26. Jul 2018, 19:25

DEPU4711 hat geschrieben:
Do 26. Jul 2018, 18:00
Geht nicht nur BMW so ;-)
Richtig, macht es aber leider nicht besser. Abgasproblematik war allen seit Jahren bekannt. Aber manche bekommen fürs Verschlafen Millionengehälter und Boni.
Ein Zylinder mehr ist cooler als Downsizing :geek:


Sprächen die Menschen nur von dem, wovon sie was verstehen, die Stille wäre unerträglich.

Antworten

Zurück zu „BMW“

sunnycars
sunnycars